13.07.2018 Manja Hangebruch

RuR goes Open Access

Zum Jahreswechsel 2018/2019 ändert sich das Publikationsmodell der Zeitschrift "Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning" – vom klassischen Subskriptionsmodell zu Open Access – Goldener Weg. Damit ist ein Verlagswechsel von Springer Nature zu De Gruyter Open verbunden. Beim "Goldenen Weg", den die Zeitschrift einschlägt, erfolgt eine Bereitstellung der Publikation als Print- und digitale Erstveröffentlichung. Die digitale Version ist grundsätzlich kostenfrei lesbar und downloadbar. Die digitale Version der Publikation wird über Websites der entsprechenden Veröffentlichungsorgane und/oder über sogenannte Repositorien vorgehalten. Nach wie vor wird es sechs gedruckte Hefte pro Jahrgang geben. Zentrales Element des Goldenen Weges ist, dass die Autorinnen und Autoren im Besitz der Verwertungsrechte an ihrer Publikation bleiben. Sie erteilen dem Verlag und/oder Betreiber eines Repositoriums lediglich das einfache Recht der Publikation im jeweiligen Medium.

Für die Autorinnen und Autoren bringt die Open Access-Veröffentlichung viele Vorteile: Ihr Beitrag ist z.B. ohne Einschränkungen kostenfrei zugänglich, was die Sichtbarkeit enorm erhöht. Weiterhin können sie ihren Beitrag ab dem Datum der Veröffentlichung ohne Einschränkungen zusätzlich auf eigenen Websites im Volltext verlinken, in Repositorien zum Download einstellen und ihn uneingeschränkt in der (universitären) Lehre verwenden.

Um die kostenfreie Bereitstellung der Zeitschrift im Internet finanzieren zu können, fällt für die Autorinnen und Autoren ab dem Jahr 2019 eine Publikationsgebühr (Article Processing Charge) von 250 Euro pro Beitrag an.

Mehr