Publikationen aus der ARL

Im Verlag der ARL werden alle Titel im Open Access veröffentlicht.

Open Access steht für den unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu qualitätsgeprüfter wissenschaftlicher Information im Internet. Die ARL bekennt sich zu Open Access und folgt damit der „Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen“ und der „Open-Access-Policy der Leibniz-Gemeinschaft 2016-2020“.

Autorinnen und Autoren der ARL verpflichten sich dazu, Forschungsergebnisse im Sinne des Open-Access-Prinzips zu veröffentlichen. Dies geschieht in der ARL durch die Veröffentlichung in entsprechenden Open-Access-Publikationsmedien und – im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten – durch parallele oder schnellstmögliche nachträgliche Zugänglichmachung der Publikationen über Dokumentenserver (Repositorien). 

  • Open-Access-Leitlinie der ARL >PDF
  • Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen >Website
  • Open-Access-Policy der Leibniz-Gemeinschaft >PDF

Veröffentlichungsreihen

Forschungsbericht

Forschungsberichte

In den "Forschungsberichten der ARL" werden die Ergebnisse der grundlagen- und anwendungsorientierten interdisziplinären Gremienarbeit und einzelner Forschungsvorhaben publiziert. Sie richten sich insbesondere an die Wissenschaft (Forschung und Lehre), bieten aber der Planungspraxis aktuelle und fundierte Hilfestellungen.

Arbeitsbericht

Arbeitsberichte

In den "Arbeitsberichten der ARL" werden die (Zwischen-)Ergebnisse der anwendungsorientierten wissenschaftlichen Diskurse in den Arbeitsgremien publiziert. Sie richten sich insbesondere an die Planungspraxis und dienen in erster Linie als aktuelle praktische Hilfe sowie zur akademieinternen Diskussion.

Positionspapier

Positionspapiere

Die Positionspapiere zu aktuellen Fragen der Raumentwicklung auf nationaler und europäischer Ebene richten sich insbesondere an Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen aus Politik und Verwaltung.

Zeitschriften

Nachrichten

Nachrichten der ARL

Das Wissenschaftsmagazin "Nachrichten der ARL" erscheint künftig dreimal im Jahr, immer mit einem Themenschwerpunkt. Es berichtet über aktuelle Themen aus der Raumentwicklung und richtet sich an die Mitwirkenden der Akademie sowie an Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung, an die Fachöffentlichkeit und die interessierte Öffentlichkeit.

RuR

Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning (RuR)

„Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“ ist eine Plattform für raumwissenschaftlich relevante Themen und Debatten. Die interdisziplinär ausgerichtete Zeitschrift behandelt und diskutiert Fragen der Raumentwicklung und räumlichen Planung. Im Fokus stehen Themen wie Stadt- und Raumplanung, demographischer und stadträumlicher Wandel, Landschaftsentwicklung, Umweltplanung, Nachhaltige Entwicklung, Anpassung an den Klimawandel, Mobilität, ökonomische Geographie, Regional Governance und Planungstheorien. Die Fachzeitschrift erscheint Open Access (Goldener Weg) und wird gemeinsam von der ARL, dem Ifl, dem ILS, dem IÖR und dem IRS herausgegeben.

 

Grundlagenwerke

Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung

Über die Jahrzehnte hinweg hat sich das Handwörterbuch zu einem Standardwerk für Wissenschaft und Praxis entwickelt, und zwar nicht nur für die Raumordnung im engeren Sinne, sondern für alle raumbezogenen Wissenschaften, Politiken und Planungen im deutschsprachigen Raum. In der vorliegenden fünften Fassung, wird die örtliche Ebene (Städte und Gemeinden) mit einbezogen, und
neben der klassischen Ordnungsaufgabe die Steuerung und Gestaltung von Entwicklungsprozessen stärker in den Fokus gerückt.

Grundriss

Grundriss der Raumordnung und Raumentwicklung

Mit dem Grundriss vermittelt die ARL Basiswissen und Hintergrundwissen im Bereich raumbezogener Forschung und Planung. Die Beiträge zum Verhältnis von Politik und Planung in Deutschland und Europa ergänzen das mehr lexikonartige Handwörterbuch der Raumordnung.