18.05.2022

Renaissance des Freiraums: das vierte Treffen des AK „Freiraumsicherung“

Am 16. und 17.5.2022 hat sich der AK „Freiraumsicherung und -entwicklung in der räumlichen Planung“ zu seiner vierten Sitzung in Mannheim getroffen, auf Einladung von Dr. Peinemann, Verband Region Rhein-Neckar. Neben inhaltlichen Diskussionen zu den Schwerpunkten und Beiträgen der AK-Mitglieder stand das Thema grüne/blaue Infrastrukturen vor allem im urbanen Kontext auf der Tagesordnung. Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim, stellte eindrücklich die Herausforderungen dar vor denen die Stadtentwicklung steht, wenn es darum geht, Freiraum zu schützen und in Wert zu setzen – für die Einwohner/-innen der dicht besiedelten Großstadt, im Zeichen des Klimawandels und seiner massiven Folgen für dicht besiedelte Räume. Der AK setzte sich außerdem intensiv mit Begriffsdefinitionen und -abgrenzungen auseinander, die Freiraumschutz, -sicherung und -entwicklung und ihre jeweils rechtlichen Implikationen betreffen. Das AK-Mitglied Frau Prof. Grotefels (Zentralinstitut für Raumplanung an der Universität Münster) beriet im Rahmen eines internen Workshops die Kolleginnen und Kollegen zu der Frage, welche rechtlichen Ansatzpunkte es für den Freiraumbegriff gibt und welchen Stellenwert er in einschlägigen Gesetzestexten hat und erreichen kann.