Diskussionsforum Raumentwicklung 2020 – „Die Territoriale Agenda 2030“

Raumentwicklungspolitik für ein gerechtes und grünes Europa:
„Die Territoriale Agenda 2030“

>>> Hier geht es zum Veranstaltungs-Nachbericht mit Präsentationen und Livemitschnitten

*** english below ***


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie können einer europäischen Raumentwicklungspolitik für ein gerechteres und grüneres Europa neue Impulse auf verschiedenen Planungsebenen gegeben werden? Während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2020 soll von den europäischen Ministerinnen und Ministern mit Zuständigkeit für Raumplanung und Raumentwicklung in Kooperation mit der Europäischen Kommission, dem Europäischen Ausschuss der Regionen, der Europäischen Investitionsbank und dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss die „Territoriale Agenda 2030“ auf einer Konferenz am 1. Dezember 2020 verabschiedet werden – die dritte nach 2007 und 2011.

Vor diesem Hintergrund organisiert die ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) das diesjährige ‚Diskussionsforum Raumentwicklung‘ mit dem Themenschwerpunkt „Raumentwicklungspolitik für ein gerechtes und grünes Europa: Die Territoriale Agenda 2030“.

Die Veranstaltung soll einem interessierten Fachpublikum aus Raumordnung, Raumentwicklung
und Raumwissenschaften die geplanten Ziele und Maßnahmen näherbringen und ein Forum zu Diskussion und Austausch zwischen verschiedenen Perspektiven und Planungsebenen bieten.
Internationale Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis werden aus europäischer,
nationaler und föderaler Sicht auf die eingangs formulierte Frage eingehen und dabei
auch Perspektiven der Umsetzung erörtern.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 3. September 2020 im Hannover Congress Centrum
Theodor-Heuss-Platz 1-3 30175 Hannover statt.

Sie ist als hybride Tagung konzipiert, d. h. sie findet mit Präsenz in Hannover statt und wird zugleich als Livestream angeboten. An den Diskussionsrunden kann auch online im Webkonferenz- Format teilgenommen werden.

Die Veranstaltung wird zweisprachig in deutscher und englischer Sprache abgehalten.

Hier finden Sie das Anmeldeformular.

Die Anzahl der Teilnehmenden für die Präsenzteilnahme ist aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen auf 50 Personen begrenzt. Alle Anmeldungen, die dieses Limit überschreiten, werden für die Online-Teilnahme angemeldet und entsprechend informiert. Anmeldungen für eine Präsenzteilnahme sind bis zum 27.08.2020 möglich. Für eine Online-Teilnahme können Sie sich bis zum 01.09.2020 anmelden. Der Livestream ist ohne Anmeldung verfügbar.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Programm

9:30 Uhr Empfang

TEIL I – Raumentwicklungspolitik für ein gerechtes und grünes Europa: Die Territoriale Agenda 2030

10:00 Uhr Begrüßung


1. Dr. Daniel Meltzian, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
2. Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart, Präsidentin der ARL

10:15 Uhr Einführung in die Territoriale Agenda 2030

Dr. Kai Böhme
Spatial Foresight Luxemburg

Vortrag zu Datengrundlagen
Territorial Challenges in Europe - Data and Evidence

Nicolas Rossignol
ESPON Luxemburg (Videovortrag)

11:15 Uhr Diskussion
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart

11:30 Uhr Wissenschaftlicher Vortrag: Territorial Agenda and a ‚ Just Europe‘
Prof. Simin Davoudi, Global Urban Research Unit (GURU) at Newcastle University (Videovortrag)

12:00 Uhr Diskussion
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart

12:15 Uhr Podiumsdiskussion:
„Wie können einer europäischen Raumentwicklungspolitik für ein gerechteres und grüneres Europa neue Impulse auf verschiedenen Planungsebenen gegeben werden?“ (Deutsch)

  • Prof. Dr. Tobias Chilla, Universität Nürnberg-Erlangen
  • Dr. Daniel Meltzian, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • Hildegard Zeck, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Markus Seidl, Österreichische Raumordnungskonferenz
  • Moderation: Prof. Dr. Peter Schmitt, Stockholm University

13:00 Uhr Ende Teil I / Mittagspause

TEIL II – Perspektiven europäischer Staaten und Perspektiven der Landes- und Regionalplanung/- entwicklung in Deutschland auf die TA 2030

Zwei parallele Workshops:

14:00 Uhr Internationale Perspektiven auf die TA 2030 aus europäischen Staaten (Englisch)

(als Webkonferenz + vor Ort Teilnahme)

  • Alexandros Karvounis, Europäische Investitionsbank
  • Dr. Thiemo Eser, Ministerium für Energie und Raumplanung Luxemburg
  • Elisa Vilares, Territorialdirektion im portugiesischen Umweltministerium
  • Prof. Maros Finka, Slovak University of Technology
  • Sverker Lindblad, Ministerium für Unternehmen und Innovation Schweden
  • Moderation: Dr. Kai Böhme

    14:00 Uhr Perspektiven der Landes- und Regionalplanung/-entwicklung in Deutschland auf die TA 2030 (Deutsch)
     
  • Thomas Kiwitt, Verband Region Stuttgart
  • Max Winter, Staatsministerium für Regionalentwicklung Sachsen
  • Hilmar von Lojewski, Deutscher Städtetag
  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling, HafenCity Universität Hamburg
  • Moderation: Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Generalsekretär der ARL

    Teil III – Schluss

    16:00 Uhr Statement aus Sicht des AdR
    Ministerin Birgit Honé, Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Moderation: Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Generalsekretär der ARL

16:40 Uhr Ausblick + Verabschiedung
Dr. Daniel Meltzian, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

16:45 Uhr Ende der Veranstaltung

 

> Hier geht es zum Flyer.

 

***

 

Discussion Forum on Spatial Development 2020

Spatial Development Policy for a Just and Green Europe:
‚The Territorial Agenda 2030‘

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

How could a European spatial development policy for a more just and greener Europe be given fresh impetus on the various planning levels?

During the German Presidency of the EU Council in the second half of 2020, the ‚Territorial Agenda 2030‘ should be adopted by the European ministers responsible for spatial planning and territorial development, in cooperation with the European Commission, the European Committee of the Regions, the European Investment Bank and the European Economic and Social Committee, at a conference on 1 December 2020. This will be the third Territorial Agenda, following on from those of 2007 and 2011.

This is the context within which the ARL – Academy for Territorial Development in the Leibniz Association, in cooperation with the Federal Ministry of the Interior, Building and Community
and the Federal Institute for Research on Building, Urban Affairs and Spatial Development, is organising this year‘s ‚Discussion Forum on Spatial Development‘ focusing on the topic of ‚Spatial Development Policy for a Just and Green Europe: The Territorial Agenda 2030‘.

The event is intended to enable interested experts from spatial planning, development and research to become more familiar with the planned objectives and measures and to provide a forum for discussion and exchange between the various perspectives and planning levels.

International experts from research and practice will address the question formulated above from European, national and federal positions and will also discuss implementation approaches.

The event will be held on Thursday 3 September 2020 in the Hannover Congress Centrum, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover.

The forum is planned as a hybrid conference, i. e. combining a face-to-face, co-located meeting in Hannover with a virtual livestreamed event. It will thus be possible to participate remotely in the discussion sessions as web conferences.

The event will be bilingual in German and English.

More information and the registration form are available here.

The number of participants for the face-to-face meeting is limited to 50 due to the Corona requirements. Any registrations in excess of this limit will be requested for online participation and informed accordingly. Registrations for the face-to-face meeting can be made until 27.08.2020. Please register for remote participation by 01.09.2020. The livestream is available without registration.

Participation is free of charge.

 

Program

9:30 a. m. Reception

Part I – Spatial development policy for a just and green

10:00 a. m. Welcome

1. Dr. Daniel Meltzian, Federal Ministry of the Interior, Building and Community
2. Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart, President of the ARL

10:15 a. m. Introduction to the Territorial Agenda 2030

Dr. Kai Böhme
Spatial Foresight Luxemburg

Lecture on data bases
Territorial Challenges in Europe - Data and Evidence

Nicolas Rossignol
ESPON Luxemburg (virtual lecture)

11:15 a. m. Discussion
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart

11:30 a. m. Scientific lecture: Territorial Agenda and a ‚ just Europe‘
Prof. Simin Davoudi, Global Urban Research Unit (GURU) at Newcastle University (virtual lecture)

12:00 noon Discussion
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart

12:15 p. m. Panel discussion:
‚How could the European spatial development policy for a more just and greener Europe be given new impetus on the various planning levels?‘ (in German)

  • Prof. Dr. Tobias Chilla, University of Nürnberg-Erlangen
  • Dr. Daniel Meltzian, Federal Ministry of the Interior, Building and Community
  • Hildegard Zeck, Lower Saxony Ministry of Food, Agriculture and Consumer Protection
  • Markus Seidl, Austrian Conference on Spatial Planning
     
  • Moderation: Prof. Dr. Peter Schmitt, Stockholm University

1:00 p. m. Close of Part I / Lunchbreak

Part II – Perspectives of European countries and perspectives of state and regional planning/development in Germany on the TA 2030

Two parallel workshops:

2:00 p. m. International perspectives on the TA 2030 from European states (English)

(web conference and face-to-face participation)

  • Alexandros Karvounis, European Investment Bank
  • Dr. Thiemo Eser, Ministry for Energy and Spatial Planning Luxemburg
  • Elisa Vilares, Department of Territorial Development in the Portuguese Ministry of the Environment
  • Prof. Maros Finka, Slovak University of Technology
  • Sverker Lindblad, Ministry for Enterprise and Innovation Sweden
  • Moderation: Dr. Kai Böhme

2:00 p. m. Perspectives of state and regional planning/development in Germany on the
TA 2030 (in German)

  • Thomas Kiwitt, Verband Region Stuttgart
  • Max Winter, State Ministry for Regional Development Saxony
  • Hilmar von Lojewski, Association of German Cities
  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling, HafenCity University Hamburg
  • Moderation: Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Secretary General of the ARL

    Part III – Close

    4:00 p. m. Statement from the perspective of the CoR
    Minister Birgit Honé, Lower Saxony Ministry for Federal and European Affairs and Regional Development

    Moderation: Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Secretary General of the ARL

    4:40 p. m. Outlook and Farewell
    Dr. Daniel Meltzian, Federal Ministry of the Interior, Building and Community

    4:45 p. m. End of the event

 

> Here's the flyer.