Call for Papers - ARL-Kongress 2018

26. und 27. April 2018 in München

Call for Membership für eine Arbeitsgruppe der Landesarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg

Die Landesarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg richtet eine neue Arbeitsgruppe zum Thema „Wohnen in den Großstadtregionen Baden-Württembergs“ ein, für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Baden-Württemberg und aus angrenzenden Regionen gesucht werden.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 15.12.2017.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Call (PDF).

Thomas Weith, Christian Strauß (Hrsg.)

Raumplanung und Raumforschung blicken nach der deutsch-deutschen Vereinigung auf über 25 Jahre Veränderung und Wandel zurück. Mit dem vorliegenden Sammelband soll Entstandenes reflektiert, Erreichtes kommentiert und Zukünftiges in den Blick genommen werden.

Jubiläumsveranstaltung der LAG Baden-Württemberg und Regionalplanertagung

Die Landesarbeitsgemeinschaft Baden‐Württemberg feierte am 12. und 13.10.2017 ihr 50‐jähriges Bestehen im Rahmen einer gemeinsamen Regionalplanertagung mit der Arbeitsgemeinschaft der Regionalverbände in Baden‐Württemberg im Senatssaal der Universität Stuttgart. Ca.

Now accepting applications

Supporting fieldwork research that empowers the Global South VERBI Software supports you in using professional research software from the very beginning. Their team is committed to both helping students unlock their research potential and supporting empowerment initiatives throughout the world.

Von Brigitte Wotha am 28.09.2017 ARL-AKTUELL

Gemeinsame LAG-Frühjahrstagung 2017 der Landesarbeitsgemeinschaft Bremen / Hamburg / Niedersachsen / Schleswig-Holstein  und Berlin/Brandenburg/ Mecklenburg-Vorpommern am 27. und 28. April 2017 in der Räumen der Hafencity Universität, Hamburg

Weiterbildungsangebot für Planungsakteur_innen

Mit dem Klimawandel erhöht sich die Komplexität und Faktenunsicherheit in Bezug auf Ursachen- und Folgezusammenhänge. Für die Planung als querthematische Gestaltungspraxis sind damit besondere Herausforderungen verbunden. Eine an Klimafolgen angepasste Planung muss die interdisziplinäre Problemsicht schärfen und Handlungsoptionen unter Bedingungen von Unsicherheit und Nichtwissen in den Vordergrund rücken, um fachübergreifend vorsorglich agieren zu können. Die Weiterbildung setzt hier an.

20.10.2017
DORTMUNDER U, Dortmund

AESOP Lecture Series / Lecture 12

Special Lecture to Celebrate Diamond Jubilee of Klaus R. Kunzmann

On behalf of the Association of European Schools of Planning (AESOP) and the Faculty of Spatial Planning Technische Universität Dortmund, we would like to invite you to a lecture by Emmanuel MOULIN and Tobias KETTNER,The Future of the European City in the Global Perspective, which will take place at the Dortmunder U, at 16:00, on Friday, 20th October 2017, in Dortmund.

Ankündigung und Einladung zur Journal Lecture der Zeitschrift Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017

Unter dem Titel „The Poverty of Territorialism – Neo-Medieval Spatial Planning“ wird Prof. Dr. Andreas Faludi (TU Delft, Niederlande) erörtern, inwiefern überlappende territoriale und funktionale Arrangements der Kaiser-reiche des Mittelalters ein Vorbild für die Raumplanung der Europäische Union darstellen. Anschließend ist das Publikum zu einer gemeinsamen Diskussion mit Prof. Faludi eingeladen.

Logos Logo und Link zur Leibniz-Gemeinschaft Logo "Total E-Quality"-Zertifikat Logo und Link zum Raumwissenschaftlichen Netzwerk 5R Logo und Link zum Kompetenzzentrum