LAG Berlin/ Brandenburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Stellvertretende Leitung: 
Geschäftsführung: 
Geschäftsstelle der ARL: 

Die LAG Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern ist eine von sieben Landesarbeitsgemeinschaften der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL).

Die LAG bearbeitet den Nordosten Deutschlands mit den drei im Namen genannten Bundesländern. Raumstrukturell umfasst das LAG -Gebiet höchst unterschiedliche Räume: den Metropolenraum Berlin, d.h. den Stadtstaat Berlin und sein brandenburgisches Umland, einerseits sowie andererseits die dünnbesiedelten ländlichen Räume Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns, aus denen sich die sämtlich eher kleineren städtischen Verdichtungsräume (wie Rostock, Cottbus, Schwerin, Stralsund, Greifswald, Wismar, Neubrandenburg, Frankfurt an der Oder und Brandenburg/Havel) herausheben. Die Raumentwicklungs- und Planungsprobleme in diesem Raum haben daher entweder einen höchst urbanen oder aber auch einen höchst ländlichen Charakter.

Die Länder Brandenburg und Berlin betreiben die Landesplanung gemeinsam – durchgeführt durch die Gemeinsame Landesplanungsabteilung mit Sitz in Potsdam. Daneben existieren in Brandenburg fünf Planungsregionen, die sich konzentrisch um Berlin von der Grenze zur Bundeshauptstadt bis an die äußeren Landesgrenzen erstrecken. In Mecklenburg-Vorpommern sind für die Regionalplanung vier Planungsregionen eingerichtet.

Derzeitige Arbeitsschwerpunkte (Arbeitsgruppen)

Arbeitsergebnisse