Zweckverband

 Ad-hoc / special purpose Association

Ein Zweckverband ist ein Zusammenschluss von Gemeinden und Gemeindeverbänden zu einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zum Zweck der gemeinsamen Erfüllung bestimmter Aufgaben. Wichtige Aufgabenfelder von Zweckverbänden sind z.B. Bau und Unterhaltung von Wasserversorgungs-, Abwasser- und Abfallwirtschaftsanlagen oder der Betrieb des Öffentlichen Nahverkehrs. Rechtsgrundlage sind die Gesetze der Länder über die kommunale Gemeinschaftsarbeit. Zweckverbände sind die häufigste Art interkommunaler Kooperation. Freiwillig gegründete Zweckverbände bezeichnet man auch als „Freiverband“, durch Landesgesetz gegründete Verbände als „Pflichtverband“.

Interkommunale Zusammenarbeit
Planungsverband
Gemeinde / Kommune

adapted from: ARL 2003

An ad hoc or special purpose association groups local authorities and local-authority associations in a body governed by public law for the joint performance of certain functions. Important fields of activity for special purpose associations are the construction and operation of water supply systems, sewage treatment plants, and waste disposal facilities, or the operation of public transport systems. The legal basis for such associations is state legislation pertaining to joint local-authority functions. Ad-hoc associations are the most frequent type of intermunicipal cooperation. A voluntarily established special-purpose association is termed a “Freiverband” or non-mandatory association, while a body set up by state law is termed a “Pflichtverband” or mandatory association.

intermunicipal cooperation
planning association
municipality, local authority