Veränderungssperre

 changing barrier

Wenn eine Gemeinde einen Beschluss über die Aufstellung, Änderung, Ergänzung oder Aufhebung eines Bebauungsplans gefasst hat, kann sie zur Sicherung der Planung für den künftigen Planbereich gemäß § 14 BauGB eine Veränderungssperre beschließen. Damit wird verhindert, dass in der Zeit bis zum Abschluss des Bebauungsplanverfahrens Vorhaben oder Veränderungen im Planbereich vorgenommen werden, die die Verwirklichung der gemeindlichen Planungsabsichten erschweren oder verhindern würden. Die Veränderungssperre wird von der Gemeinde als Satzung beschlossen (§ 16 Abs. 1 BauGB). Sie tritt nach Ablauf von zwei Jahren außer Kraft; die Gemeinde kann die Frist um ein Jahr und – wenn besondere Umstände es erfordern – um ein weiteres Jahr verlängern.

If a community has taken a decision on the establishment, modification, amendment or repeal of a development plan, it can to ensure the planning for the future planning area pursuant to § 14 Buliding Code decide to change lock. This prevents that in the period until the completion of the project development plan process or change is made in the plan area, hampering the implementation of municipal planning would prevent or intentions. The change lock is decided by the community as a statute (§ 16 para 1 Building Code). It occurs after two years in force, the municipality, the period of one year and - if particular circumstances require it - to extend for another year.