Planzeichenverordnung

 plan notation ordinance

Die Planzeichenverordnung legt fest, wie die Inhalte der Bauleitpläne zeichnerisch darzustellen sind. Sie ergänzt für den Bereich der Bauleitplanung die Regelungen des Baugesetzbuches und der Baunutzungsverordnung. In der Planzeichenverordnung sind die Anforderungen an die im Rahmen der Bauleitplanung zu erstellenden notwendigen Darstellungsmittel zur zeichnerischen Umsetzung der in der Baunutzungsverordnung enthaltenen Regelungen festgelegt. Sie dient dem Ziel der Vereinheitlichung der Planinhalte zur besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit.

Baunutzungsverordnung
Bauleitplanung

adapted from: ARL 2001c

The Plan Notation Ordinance defines the way in which the substantive content of urban land-use plans it to be depicted graphically. It supplements the provisions on urban land-use planning contained in the Federal Building Code and in the Land Utilisation Ordinance. The Plan Notation Ordinance lays down the requirements and rules to be observed during the production of maps and plans for land-use planning for converting the provisions contained in the Land Utilisation Ordinance into graphic form. The aim is to standardise plan contents to facilitate interpretation and comprehension.

Land Utilisation Ordinance
urban land-use planning