Baugenehmigung

 building permission

Die Errichtung, Veränderung, Beseitigung oder Nutzungsänderung einer baulichen Anlage bedarf grundsätzlich einer Genehmigung durch die zuständige Behörde, die auf Antrag des Bauherrn (Bauantrag) erteilt werden muss, wenn dem Bauvorhaben keine öffentlich-rechtlichen Vorschriften entgegenstehen. Damit unterliegt die Entscheidung über die Baugenehmigung einer strikten Rechtsbindung an bauplanungsrechtliche, an bauordnungsrechtliche und an weitere relevante Normen z.B. des Immissionsschutz- oder des Wasserrechts. In besonderen Einzelfällen kann die Erteilung einer Ausnahme oder Befreiung bzw. Abweichung nach Ermessen der zuständigen Behörde erfolgen. Die Baugenehmigungsbehörden sind in der Regel die Bauordnungs- oder Bauaufsichtsämter der kreisfreien Städte und der Landkreise. Die Einzelheiten von Bauantrags- und Baugenehmigungsverfahren sind im Wesentlichen in den bauordnungsrechtlichen Bestimmungen der Länder geregelt.

Bauplanungsrecht / Städtebaurecht
Landkreis 

adapted from ARL: Planungsbegriffe in Europa, Deutsch-Polnisches Handbuch der Planungsbegriffe, Hannover 2001.

Permission for the construction, alteration, demolition, or conversion of a physical structure is required from the competent authority. It must be granted on application by the project sponsor if there is no legal impediment to the project. Building permission is therefore strictly governed by planning laws and regulations and other relevant legislation, for instance that relating to pollution and water. In individual cases, the building authorities may use its discretion to allow exceptions, exemptions or derogations. In most cases the competent authorities are county or municipal building inspectorates referred to variously as "Bauordnungsamt" or "Bauaufsichtsamt." The details of application and permission procedures are set forth in state building regulations.