Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

 compensating measures

Gemäß Bundesnaturschutzgesetz hat der Verursacher von Eingriffen in Natur und Landschaft (für eine Definition des Begriffs „Eingriff“ → Eingriffsregelung) unvermeidbare Beeinträchtigungen durch Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege auszugleichen (Ausgleichsmaßnahmen) oder in sonstiger Weise zu kompensieren (Ersatzmaßnahmen), wobei der Ausgleich dem Ersatz vorgeht. Ausgleich ist ein Rechtsbegriff, dem die Fachtermini der Renaturierung bzw. Rekultivierung entsprechen. Unter Ausgleich versteht man eine Maßnahme, durch die die beeinträchtigten Funktionen des Naturhaushaltes und das Landschaftsbild wieder hergestellt werden. Der Ausgleich muss in einem sachlich-funktionellen Zusammenhang mit dem Eingriff stehen; die beeinträchtigten Funktionen müssen gleichartig wiederhergestellt werden. Der Ausgleich muss nicht am Ort des Eingriffs selbst erfolgen, sich jedoch auch dort auswirken.
Eine Kompensation in sonstiger Weise setzt dagegen voraus, dass die beeinträchtigten Funktionen in gleichwertiger Weise ersetzt werden. Gleichwertigkeit ist dann gegeben, wenn das ökologische Niveau erreicht wird, das ein Ausgleich bewirkt hätte. Demnach muss auch beim Ersatz ein sachlich-funktioneller Zusammenhang zum Eingriff gegeben sein, doch genügt die Herstellung ähnlicher und nicht wie beim Ausgleich identischer Funktionen.

Eingriffsregelung

According to the Federal Nature Conservation Act, the sources of interference with nature and landscape (for a definition of "interference" → Impact Regulation) unavoidable damage by measures of nature conservation and landscape management (compensatory measures) or to compensate in other ways (alternative proposal), but such compensation to the replacement is going on. Compensation is a legal term, correspond to the terminology of restoration or reclamation. Under compensation refers to a measure by which the impaired functions of the ecosystem and the landscape will be restored. The compensation must be in a factual and functional relationship with the Intervention are: the need to restore impaired alike. The compensation must not be done at the site of the surgery itself, but also have an impact there.
Compensation otherwise requires, however, that the affected functions are replaced in an equivalent manner. Equivalence is achieved when the ecological level is reached, which would have led to a balance. Therefore must be given also in the replacement of an objectively-functional relationship to the procedure, but it is sufficient to produce similar and not identical in balancing functions.