Skip to main content

Neulandsucher Ost-West: Erfahrungen tauschen - Zukunft zusammen angehen!

Das Programm „Neulandsucher Ost-West“ unterstützt engagierte Menschen, die in ihren Dörfern und Kleinstädten für Teilhabe und demokratisches Miteinander einstehen. Die Ausschreibung richtet sich an Aktive in den ländlichen Räumen ganz Deutschlands.

Unsere gesamte Gesellschaft verändert sich in rasender Geschwindigkeit – und jede*r von uns trägt Ideen und Erfahrungen mit sich, um diesen Wandel zu gestalten. Deshalb bringen Neuland Gewinnen e.V. und die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus im Bewerbungsprozess jeweils ein ostdeutsches und ein westdeutsches Projekt als Tandem-Partner*innen zusammen. Diese Projekt-Tandems tauschen ihre Erfahrungen, Gesellschaft zu gestalten, über die Förderlaufzeit untereinander aus und lernen voneinander.

Für ein Jahr können ausgewählte Projekte mit 5.000 € unterstützt werden, damit Ideen umgesetzt werden können. Zudem gibt es eine Förderung über Werkstätten und Vernetzungsformate, über spannende Veranstaltungen wie OPEN Neuland / ÜBERLAND Festival und über das wachsendes Netzwerk der Neulandgewinner*innen.

Eine Bewerbung ist bis zum 29. Februar 2024 möglich.

Alle Informationen zur Ausschreibung finden sich in der Broschüre (PDF).