Skip to main content

ARL-Kongress 2024 – Große Infrastrukturprojekte

18. / 19. April 2024 in den media docks, Lübeck

Große Infrastrukturprojekte: Planung zwischen Beschleunigung und Protest

Die über 7 km lange Øresund-Brücke verbindet die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit Malmö in Schweden
Die über 7 km lange Øresund-Brücke verbindet die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit Malmö in Schweden

HINTERGRUND UND THEMA

Große Infrastrukturen von (über-)regionaler Bedeutung sind kostenintensive und komplexe Vorhaben, die oft mit hohen Erwartungen an ihre Realisierung und Leistungsfähigkeit versehen sind. Hierzu gehören beispielsweise Verkehrswege – Schienen, Autobahnen, Brücken und Tunnel, wie z. B. der Fehmarnbelttunnel – oder Flughäfen. Ebenso gehören dazu Standorte der Energieerzeugung, Leitungstrassen, wie bspw. der Südlink, oder überregionale Vorhaben der Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Kommunikation sowie weiterer Bereiche.

All diese weitreichenden Zukunftsinvestitionen sind planerisch und baulich-technisch, aber auch umwelt- und gesellschaftspolitisch sehr herausfordernd und bergen ein hohes Konfliktpotenzial, wie u. a. Stuttgart 21 verdeutlicht hat. Planungsprozesse mit dem Anspruch, eine nachhaltige und integrierte Raumentwicklung zu realisieren, finden immer in diesem Spannungsfeld von Interessengegensätzen, Kosten- und Nutzenaspekten sowie zahlreichen Risikoabwägungen statt. Sie sollen Beteiligung ermöglichen, Umwelt- und Naturschutzaspekte berücksichtigen, sektoral integrierend wirken und rechtssichere Ergebnisse produzieren. Gleichzeitig stehen Planungsprozesse zunehmend unter dem Erwartungsdruck, dabei vor allem auch schneller zu werden.

PROGRAMM

Wir freuen uns sehr, dass Joanna Hagen (Senatorin für Planen und Bauen und stellvertretende Bürgermeisterin der Hansestadt Lübeck) den ARL-Kongress 2024 mit einem Grußwort in Lübeck eröffnen wird.

Die einführende Keynote hält Lars Friis Cornett (Direktor von Femern A/S in Deutschland, Burg auf Fehmarn), der aus grenzüberschreitender Praxisperspektive über den Fehmarnbelttunnelbau berichten wird. In der sich anschließenden Podiums- und Publikumsdiskussion „Herausforderungen bei der Planung großer Infrastrukturprojekte“, die Axel Priebs moderieren wird, werden Konflikte und Herausforderungen und Ihre Nachfragen mit Lars Friis Cornett, Christiane Kappes (angefragt), Thilo Rohls, Thomas Kiwitt und Gala Nettelbladt vertiefend diskutiert.

Am Freitag wird Manfred Kühn (IRS, Erkner) den zweiten Tag mit einer wissenschaftlichen Keynote zum Spannungsfeld des Kongressthemas eröffnen.

In den parallel stattfindenden Fachsessions werden wir an beiden Tagen Fragen zu den nachfolgenden Themenfeldern vertiefend betrachten:

• Donnerstag, 18. April 2024

  • Fachsession 1: Infrastrukturausbau und Schienenstrecken
  • Fachsession 2: Energiewende und Netzplanung
  • Fachsession 3 (hybrid): Integrative planning and conflicts

WICHTIG: Die Teilnahme an den beiden englischsprachigen, hybrid organisierten Fachsessions ist kostenfrei möglich; um Ihnen bei Interesse den Zoom-Link zusenden zu können, melden Sie sich bitte formlos unter kongress@arl-net.de an und beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise für Online-Meetings.

• Freitag, 19. April 2024

  • Fachsession 4 (hybrid): Acceleration and/or participation? Examples from abroad
  • Fachsession 5: Proteste und Konflikte bei Großprojekten
  • Fachsession 6: Planung zwischen Beschleunigung und Beteiligung

Nach den Fachsessions laden wir alle zur Fishbowl „Lessons Learned“ ein, die von Annette Spellerberg moderiert wird und wo wir mit Susan Grotefels, Matthias Gather, Christina von Haaren und Ihnen Erkenntnisse aus den gehörten Vorträgen und Diskussionen austauschen und diese gemeinsam weiterdenken wollen.

• 14:15 Uhr Exkursion (optional): S4 – die neue Nahverkehrsader zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein

Die Teilnehmendenzahl an der Exkursion ist aus logistischen Gründen auf 40 Personen begrenzt, es zählt der Eingang der Anmeldung

Wir fahren ab Lübeck mit dem Bus in den Stadtteil Hamm in Hamburg-Wandsbek, um uns vor Ort über die neue S4 und über Chancen und Herausforderungen der Planung zu informieren. Die Baustellenbegehung rückt vor allem den aktuellen Bau des Projekts in den Fokus, geht aber auch auf die fachplanerische Diskussion zum Bauabschnitt 3 in Ahrensburg sowie die Anbindung in die Stadt und an die U-Bahn in den Fokus. Der zweite Programmpunkt thematisiert die Erfahrungen der proaktiven Öffentlichkeitsarbeit des S4-Teams und stellt den multimedialen Infozug und seine Einsatzmöglichkeiten vor.

• 17:30 Uhr Exkursionsende am Hamburger Hbf

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Exkursionsplätze aus logistischen Gründen auf 40 Personen begrenzt ist, es zählt der Eingang der Anmeldung

Zum detaillierten Programm (PDF)

Veranstaltungsort

media docks Lübeck 
Willy-Brandt-Allee 31
23554 Lübeck 
Tel.: 0451 / 28 03 10 00

Anfahrt ÖPNV

Vom Hauptbahnhof Lübeck/ZOB erreichen Sie die media docks als Fußgänger in ca. 20 Minuten. Vom ZOB aus gehen Sie Richtung Zentrum am Lindenteller links vorbei und über die Puppenbrücke. Nach der Puppenbrücke biegen Sie links in die Willy-Brandt-Allee ein und folgen ihr bis zu den media docks.

Vom Hauptbahnhof Lübeck/ZOB können z.B. folgende Buslinien nutzen:

Linie 1 Richtung Bad Schwartau / Haltestelle Friedenstraße Linie 10 Richtung Seeretz / Haltestelle Friedenstraße. An der Haltestelle Friedenstraße angekommen sind es nur noch wenige Gehminuten bis zu den media docks. Gehen Sie über die Marienbrücke in Richtung Innenstadt. Kurz vor der Drehbrücke linkerhand erreichen Sie die media docks.

Ihr Weg zu den media docks, wenn Sie mit dem Zug anreisen.

WICHTIGE HINWEISE ZUR ANMELDUNG

Direkt zur Anmeldung (Online-Anmeldeformular)

Anmelde-Deadline ist der 17. März 2024, da die Plätze für die Exkursion begrenzt sind, zählt hier der Eingang der Anmeldung.

Der ARL-Kongress 2024 findet als Präsenzveranstaltung statt. Die beiden internationalen Fachsessions werden hybrid angeboten – die Anmeldung hierfür ist kostenfrei und auch ohne Teilnahme an der Präsenzveranstaltung möglich und erfolgt per E-Mail an kongress@arl-net.de.

Teilnahmebeitrag

125 Euro pro Person; ermäßigt 62,50 Euro für Mitglieder des Forums Nachwuchs, für Studierende und Erwerbslose (bei Vorlage entsprechender Unterlagen am Tagungsort). 
 

Die Referierenden (bzw. jeweils eine Person aus den Teams, deren Beitrag ausgewählt wurde) sowie gewählte Mitglieder der ARL (MdAs), die Moderierenden und das ARL-Kongress-Orgateam sind von der Teilnahmegebühr befreit, müssen sich aber ebenfalls online anmelden (s. Link zum Online-Anmeldeformular weiter oben)

Der Tagungsbeitrag schließt das Catering an beiden Tagen sowie den Abendempfang und die Exkursionskosten ein. Die Kosten für die Anreise und die Übernachtung sind in diesem Betrag nicht enthalten. Alle die nicht vom Tagungsbeitrag befreit sind, müssen ihre Anfahrt und Übernachtung eigenständig buchen. Die ARL hat nachfolgende Hotelkontingente für Sie reserviert.

Übernachtungsmöglichkeiten

Anlässlich des ARL-Kongresses stehen für die Übernachtung vom 18. auf den 19. April 2024 Hotelzimmerkontingente zur Verfügung.

Bitte buchen Sie Ihr Zimmer auf eigene Kosten selbst unter Angabe des folgend genannten Stichwortes in dem von Ihnen gewählten Hotel.

Zimmer unter dem Stichwort ARL 2024 bis zum 18. März 2024 buchbar in den folgenden Hotels:  

Klassik Altstadt Hotel 
Fischergrube 52
23552 Lübeck
Tel. 0451 / 702980  
info@klassik-altstadt-hotel.de
www.klassik-altstadt-hotel.de
Einzelzimmer inkl. Frühstück 89,50 Euro/Nacht

 
B&B Hotel Lübeck
Konrad-Adenauer-Straße 7
23558 Lübeck 
Tel. 0451 / 49050 0   
luebeck@hotelbb.com
www.hotel-bb.com/de/hotel/luebeck
Einzelzimmer inkl. Frühstück 66,50 Euro/Nacht

Baltic Hotel 
Hansestraße 11
23558 Lübeck
Tel. 0451 / 85575   
info@baltic-hotel.de
www.baltic-hotel-luebeck.de
Einzelzimmer inkl. Frühstück 90,- Euro/Nacht

Bitte beachten, in diesem Hotel sind die Zimmer unter dem Stichwort ARL 2024 bis zum 7. März 2024 buchbar

Mercure Hotel Lübeck CityCenter 
Hansestraße 3
23558 Lübeck
Tel. 0451 / 88090    
h8740-F0@accor.com
www.all.accor.com
Einzelzimmer inkl. Frühstück 103,35 Euro/Nacht

Bitte beachten Sie: 

Die oben genannten Zimmerpreise verstehen sich ausschließlich für den genannten Zeitraum und beinhalten das Einzelzimmer pro Nacht inklusive Frühstück und der aktuell gültigen MwSt. Es stehen nur begrenzte Zimmerkontingente zur Verfügung, die nach Reihenfolge des Reservierungseingangs vergeben werden. 

Bei Stornierung oder Nichtinanspruchnahme des bestellten Zimmers kann das Hotel Stornierungsgebühren gemäß den gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Hotels verlangen. 

Weitere Informationen

Zu den Inhalten:

Dr. Sebastian Krätzig (ARL, Hannover)
Tel.: +49 511 34842-52
sebastian.kraetzig@arl-net.de

Zur Organisation:

Angélique Griguhn (ARL, Hannover)
Tel.: +49 511 34842-32
angelique.griguhn@arl-net.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!