19.07.2022

Regionalisierte Landesentwicklung in Niedersachsen: Rückblick auf die Fachtagung

Das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung und die ARL luden am 5. Juli 2022 im Alten Rathaus in Hannover zu einer Fachtagung zum Thema „Regionalisierte Landesentwicklung in Niedersachsen“ ein.

 Ministerin Birgit Honé spricht das Grußwort. © ARL / Joyce Gosemann

Die Fachtagung setzte sich mit dem aktuellen Umsetzungsstand der regionalisierten Landesentwicklung auseinander und stellte den Ansatz auf den Prüfstand. Die verschiedenen niedersächsischen Ansätze wurden in einen überregionalen Kontext gestellt, aus Sicht der involvierten Kommunen konkretisiert und mit dem Fachpublikum diskutiert. Auch die strategische Perspektive des Bundes auf Programme für gleichwertige Lebensverhältnisse wurde beleuchtet. 

Ein Hauptaugenmerk der Fachtagung lag darauf, aus der Betrachtung verschiedener politischer Ebenen sowie Förderansätze der Regionalentwicklung zu lernen und daraus neue Impulse für die künftige Arbeit und Ausgestaltung der niedersächsischen Landesentwicklung abzuleiten.

Die Tagungsteilnehmenden kamen zum Abschluss überein, dass die regionalisierte Landesentwicklung weiterzuführen ist, weil durch sie Regionen in spezifischer Form gestärkt werden. Allerdings sei dies im Rahmen der Mehrebenen-Politik kompliziert, da immer neu sektorale und interkommunale Konkurrenzen überwunden werden müssten. Zur Realisierung dieses Ansatzes sei auch die kommunale Grundausstattung zu stärken.

Die geführten Debatten haben deutlich gemacht, wie wichtig es ist, diesen (niedersächsischen) Weg konsequent weiterzugehen, um langfristig Kapazitäten zur Generierung von Ressourcen in den Regionen zu sichern, die für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung unabdinglich sind.

Einen genauen Überblick über die geführten Diskussionen erhalten Sie in unserem Tagungsbericht, die Themen der Fachsitzung und unsere referierenden Gäste entnehmen Sie dem Tagungsprogramm.

Zum vollständigen Tagungsbericht (PDF)
Zum Tagungsprogramm (PDF)