25.03.2022

Podcast-folge 5 ist online: Netzwerke und grenzüberschreitende wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Europaregion Donau-Moldau unter Corona-Bedingungen

In der letzten Folge der Serie „Grenzen & Corona“ geht es in die Europaregion Donau-Moldau, im Grenzraum Tschechien – Österreich – Bayern. Hier sind die Einkommensunterschiede und die sprachlichen Barrieren zwar hoch, doch die wirtschaftliche Vernetzung ist in der Lage, viele Härten abzufangen. 

Gastgeberin Kerstin Meyer (Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen, Institut Arbeit und Technik) aus dem Forum Nachwuchs der ARL hat Jaroslava Pongratz aus dem Beratungsbüro Niederbayern zu Gast und spricht mit ihr über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Bayern und Böhmen und die Auswirkungen, die die Corona-Pandemie auf die Region und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit hatte.

Folge 5 direkt anhören!
Mehr über die Serie „Grenzen & Corona“
Mehr über den Podcast „Räumlich gedacht“ 

In Räumlich gedacht, dem Podcast der ARL, geht es um unsere Welt - nur aus einer raumwissenschaftlichen Perspektive.

Konzept: ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft | Design: Joyce Gosemann/ARL | Kontakt: ARL Wissenschaftskommunikation