03.11.2021

Internationaler Kongress: "Zukunftsformate der Region: Lokal – regional – global"

Vom 06. bis 07. Dezember 2021 in der Halle 12 des UNESCO-Welterbes Zollverein und als Online-Veranstaltung

Städte und Regionen stehen vor enormen Herausforderungen: Wie wir wohnen und arbeiten, uns bewegen und versorgen wird maßgeblich von den Erfordernissen des Klimawandels bestimmt werden. Vielerorts in Europa und aller Welt werden bereits beispielhafte Initiativen und Maßnahmen umgesetzt. Um voneinander zu lernen, ist der grenzüberschreitende Austausch zwischen lokalen, regionalen und internationalen Akteurinnen und Akteuren daher unverzichtbar.

Die Metropole Ruhr in der Grünen Dekade

Die Metropole Ruhr und die Stadt Essen treiben selbst seit Jahren die Transformation voran und befinden sich mitten in der „Grünen Dekade“, die durch das Format Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 mit dem Blick auf die IGA 2027 ihren Rahmen findet. Alle Entwicklungen und Formate müssen jedoch immer wieder kritisch reflektiert werden, im Rahmen der Partizipationskultur mit Bürgerinnen und Bürgern sowie mit Expertinnen und Experten aus allen Teilen der Welt. Internationale Netzwerke, Konferenzen und Veranstaltungen bieten den vielfältigen Akteurinnen und Akteuren aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft entscheidende Möglichkeiten, sich zu vernetzen und gemeinsam Lösungen für die aktuellen Herausforderungen zu entwickeln.

Diskutieren Sie mit!

Der hybride Kongress „Zukunftsformate der Region: Lokal – regional – global“ bietet Ihnen die Möglichkeit, sich an diesem Prozess zu beteiligen. Erhalten Sie Einblick in aktuellste Entwicklungen zukunftsweisender Stadtentwicklung und diskutieren Sie mit internationalen Fachleuten – vor Ort auf Zollverein in Essen oder interaktiv online. 
 
Alle Infos zum Programm und die Möglichkeit sich bis zum 25.11.21 anzumelden finden Sie hier im PDF.