09.01.2020 Annika Mayer

Fachtagung: Erfolgreiche metropolenferne Regionen

27.01.2020 - 14:30
Ludwig-Windthorst-Haus, 49808 Lingen-Holthausen

Prosperierende urbane Zentren - strukturschwache ländliche Regionen? Nicht zuletzt unter der Überschrift „Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse“ wird in Politik und Gesellschaft aktuell darüber diskutiert, wie und ob Stadt und Land bundesweit attraktive Lebensräume bieten.

Häufig wird behauptet, dass die Lebensbedingungen und Teilhabechancen zwischen städtischen Zentren sowie Metropolregionen und ländlichen Räumen immer stärker auseinanderlaufen. Es wird befürchtet, dass Räume, die nicht zum Einzugsbereich von Metropolen gehören, wirtschaftlich und demographisch abgehängt werden. Aber stimmt das auch so pauschal?

Dieser klischeehafte Gegensatz wird durch eine Studie des Niedersächsischen Instituts für Historische Regionalforschung im Auftrag der Wüstenrot-Stiftung widerlegt: Am Beispiel des Emslandes und der Region BodenseeOberschwaben wird eindrucksvoll nachgewiesen, dass es metropolferne Regionen gibt, deren demografische, wirtschaftliche und soziale Entwicklung so positiv verläuft, dass sie den Vergleich und den Wettbewerb mit erfolgreichen Metropolen nicht zu scheuen brauchen.

Die Ergebnisse der Untersuchung sollen auch der emsländischen Öffentlichkeit vorgestellt werden. 

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.lwh.de/veranstaltungen/suche/politik-wirtschaft-gesellschaft/zeitgeschehen-politik/erfolgreiche-metropolenferne-regionen-27-01-2020/