Raumwissenschaftliches Kolloquium

Alle zwei Jahre richtet das Leibniz-Forschungsnetzwerk „Räumliches Wissen für Gesellschaft und Umwelt | Spatial Knowledge for Society and Environment“, kurz „Leibniz R“, das Raumwissenschaftliche Kolloquium (RWK) aus. Die ganztägigen Veranstaltungen finden seit 2005 statt und richten sich an Interessierte aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Das Raumwissenschaftliche Kolloquium bietet ein wichtiges Forum für Wissenschaft und Praxis, um aktuelle Fragen der Raumentwicklung zu diskutieren und Perspektiven auszutauschen.

Die Themen im Rückblick:

  • 2021: Raumentwicklung und Corona – eine Zwischenbilanz
  • 2019: Anker im Raum? Klein- und Mittelstädte in strukturschwachen Regionen
  • 2017: Mehr Engagement – Mehr Nachhaltigkeit. Städtische Transformation und zivilgesellschaftliche Initiativen
  • 2015: Leben in der Stadt der Zukunft: miteinander, bezahlbar und grün?
  • 2013: Verwundbare Räume – Über den Umgang von Städten und Regionen mit Gefährdungen
  • 2011: Kulturlandschaften – Gestaltung versus Trivialisierung
  • 2009: Innere und äußere Grenzen Europas
  • 2007: Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse?
  • 2005: Aufbau Ost