29.05.2019

    Wir möchten Sie gerne auf die Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2020 aufmerksam machen, die am 17. und 18. Februar 2020 unter dem Thema "Räume neu denken - Planung in einer Welt im Wandel" stattfinden wird.

    Bis zum 31.07.2019 haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Abstract (max. 3.500 Zeichen) oder mit einem Konzept für ein Roundtable (max. 3.500 Zeichen) einzubringen.

    Erstmalig können Sie sich auch mit mehreren Beiträgen für eine eigene Session bewerben.

    Bitte reichen Sie Ihre Beiträge über das folgende Online-Portal ein:

    15.05.2019 Annika Mayer

    In der Europäischen Union werden seit über zehn Jahren Stadtentwicklungsfonds als Finanzierungsinstrument diskutiert, erprobt und umgesetzt. Sie ergänzen das Repertoire klassischer Finanzhilfen und sollen stadtentwicklungspolitisch relevante Vorhaben unterstützen, deren öffentliche oder private Finanzierung nicht gewährleistet ist.

    10.05.2019 Julia Diringer

    Frühjahrstagung 2019 der LAG Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern

    Wie kommen wir von technologisch ausgerichteten Maßnahmen der Verkehrswende zur integrierten Mobilitätswende?

    Dieser Frage gingen die TeilnehmerInnen der Frühjahrstagung der LAG Berlin/ Brandenburg/ Mecklenburg-Vorpommern am 22. März 2019 in Greifswald nach.

    07.05.2019 Tanja Ernst

    Das Grußwort zur offiziellen Einweihung der neuen Räumlichkeiten der ARL-Geschäftsstelle am 29.04.2019 sprach Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur.

    01.05.2019 Martin Sondermann

    Call for Membership der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bremen/Hamburg/Niedersachsen/Schleswig-Holstein

    Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bremen/Hamburg/Niedersachsen/Schleswig-Holstein der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) sucht engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Bildung einer Ad-hoc-Arbeitsgruppe zum Thema „Zukunft der (Stadt-)Zentren ohne Handel? Neue Impulse und Nutzungen für Zentren mit Zukunft“.

    18.04.2019 Barbara Warner

    Der Zukunftsdiskurs “Raumbezogene Identitäten verstehen und nutzen - Eine Chance für zukunftsorientierte Regionen ” wird von 5/2019 bis 4/2020 vom Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur gefördert.  

    18.04.2019 Barbara Warner

    Frühjahrssitzung der LAG BW am 11./12.4.2019 in Mannheim

    Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Städte und Regionen und die regionale Planung ist nur sehr eingeschränkt absehbar - insbesondere wenn es um Daseinsvorsorge geht.

    So war die Frage nach der Raumwirksamkeit der Digitalisierung zentrales Thema der Frühjahrssitzung der LAG Baden-Württemberg, die von der Ad-hoc-AG „Raumwirksamkeit der Digitalisierung“ um Prof. Dirk Engelke (HS Rapperswil, CH) als Workshop konzipiert war.

    08.04.2019

    v.l.n.r. A. Priebs, M Seidl, B. Honé, R. Danielzyk Auf Einladung der Niedersächsischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Birgit Honé, nahmen Prof. Dr. Axel Priebs, Vizepräsident der ARL und Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Generalsekretär der ARL, vom 18.-20. März 2019 an einer Delegationsreise zu Zielen in Wien und Niederösterreich teil.

    08.04.2019

    Wie entsteht Zusammenhalt? Was kann man dafür tun? Und ist Zusammenhalt immer etwas Positives? Diesen Fragen widmen sich elf wissenschaftliche Einrichtungen aus ganz Deutschland, unter anderem die ARL, im Rahmen des "Instituts für gesellschaftlichen Zusammenhalt". Im BredowCast 42 erklärt Dr. Jan-Hinrik Schmidt, was es mit dem Institut auf sich hat und wie sich gesellschaftlicher Zusammenhalt erforschen lässt. 

    08.04.2019

    Der von Chiara Certomà, Susan Noori und Martin Sondermann herausgegebene Sammelband untersucht soziale und räumliche Gerechtigkeitsfragen urbanen Gärtnerns auf der Basis internationaler Fallstudien.

    Urban gardening and the struggle for social and spatial justice

    Pages