Bodenrecht

 

Das Bodenrecht umfasst alle Vorschriften, die Grund und Boden zum Gegenstand rechtlicher Ordnung haben. Zum Bodenrecht in Deutschland gehören damit das städtebauliche (örtliche) Planungsrecht, die Baulandumlegung, die Zusammenlegung und die Bodenbewertung, das Bodenschutzrecht sowie das Baulanderschließungsrecht, das Kleingartenrecht und der städtebauliche Denkmalschutz.
Dem GG entsprechend hat der Bund für den Bereich des Bodenrechts die Kompetenz zur konkurrierenden Gesetzgebung, d. h. die Länder haben die Befugnis zur Gesetzgebung, solange und soweit der Bund von seinem Gesetzgebungsrecht keinen Gebrauch macht. Das Bundesverfassungsgericht beschränkte die Gesetzgebungskompetenz des Bundes auf denjenigen Bereich des Bodenrechts, der im Bauplanungsrecht verankert ist, wohingegen die Gesetzgebungskompetenz für das Bauordnungsrecht bei den Ländern verbleibt.

Bodenschutz
Bodenordnung