Zukunftsdiskurs „Communities for Future“

04.03.2021 - 18:30
Online

„Transforming our World“ – Zukunftsdiskurse zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 „Transforming our World“ – so betiteln die Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die im Jahr 2015 verabschiedet wurde. Den Kern dieser globalen Vision bilden die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sog. Sustainable Development Goals (SGDs). Diese Ziele dienen als Orientierung für einen weltweiten Wandel in Richtung nachhaltige Entwicklung.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Leibniz Universität Hannover/Fachgebiet Didaktik der Geographie vier Zukunftsdiskurse von März bis Mai 2021 in Form von Podiumsdiskussionen. Expert*innen aus Wissenschaft, Politik, Praxis und Zivilgesellschaft beleuchten die Agenda 2030 in unterschiedlichen Themen- und Handlungsbereichen und diskutieren Ansätze einer nachhaltigen Entwicklung. Im ersten Zukunftsdiskurs wird die Rolle von Kommunen für die Umsetzung der Agenda 2030 diskutiert. „Communities for Future“: Wie können Kommunen mit Partizipation von Bürger*innen die UN-Nachhaltigkeitsziele umsetzen? Den Kommunen kommt weltweit bei der Umsetzung der Agenda 2030 eine zentrale Rolle zu, da zwei Drittel der Nachhaltigkeitsziele auf kommunaler Ebene umzusetzen sind. Wichtig ist dabei, alle Akteure inkl. der Bürger*innen allen Alters, Milieus und aller Herkunft zu beteiligen. Es diskutieren:

  • Dr. Busso Grabow Leitung der Stabstelle „Agenda 2030 – Nachhaltige Stadt“, Deutsches Institut für Urbanistik
  • Werner Schweizer Bürgermeister der Gemeinde Klixbüll in Schleswig-Holstein
  • Sabine Tegtmeyer-Dette Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt Hannover
  • Paul Hendrik Tiemann Mitglied bei Scientists for Future Hannover

Mehr Infos zu der Veranstaltungsreihe finden Sie unter: www.idn.uni-hannover.de/zukunftsdiskurse.

Wir bitten um eine Anmeldung bis jeweils einen Tag vor der Veranstaltung an: zukunftsdiskurse@idn.uni-hannover.de.