Planerforum 2019

24.05.2019 - 10:00 bis 15:45
STRUKTUR- UND GENEHMIGUNGSDIREKTION SÜD, Friedrich-Ebert-Straße 14, 67433 Neustadt a.d.Weinstraße

Das Planerforum 2019 der Landesarbeitsgemeinschaft Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland der ARL findet am Freitag, den 24. Mai 2019, von 10.00 bis 15.40 Uhr in Neustadt in der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd im Großen Sitzungssaal statt.

Digitale Transformation in städtischen und ländlichen Räumen

©  Adobe Stock – HURCA!Die Bedeutung des Internets für die Stabilisierung der Bevölkerungszahlen in ländlichen Räumen ist unbestritten, aber noch existieren deutliche Unterschiede beim Zugang zum leistungsstarken Internet.

Vor allem ländliche Räume sind beim privatwirtschaftlich organisierten Breitbandausbau bislang unterversorgt. Obwohl das Internet flexibleres Arbeiten, globale Kontakte und Teilhabe an kulturellen Events theoretisch möglich macht und damit zu einer stärkeren Loslösung von konkreten Räumen beiträgt, sind bisher jedoch eher die Verstärkung regionaler und sozialer Ungleichheiten zu beobachten.

Zugleich fordert die digitale Transformation von den Verwaltungen Fachkenntnisse sowie gezielte Steuerungsaktivitäten. Im Hinblick auf Daten ist hier der Umgang von Rohmaterial für die automatisierte Verarbeitung gemeint, sowie die einzusetzenden Technologien und die daraus resultierenden Informationen einschließlich ihrer Verwertung.

Es handelt sich sowohl bei der Digitalisierung als auch bei Künstlicher Intelligenz oder Automatisierung um sozio-technische Prozesse, die von verschiedenen Akteuren (mit jeweils spezifischen Zielen und Interessen) gestaltet werden.

Negative oder positive Folgen sind abhängig vom konkreten Handeln der Akteure aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Ländliche und urban verdichtete Räume sind dabei in unterschiedlicher Form von den Digitalisierungsprozessen betroffen und unterliegen spezifischen Pfadabhängigkeiten.

Die Veranstaltung fokussiert relevante Bereiche für die Raumplanung: Wie entwickeln sich der Online- und stationäre Einzelhandel? Welche Folgen sind für den Tourismus im LAG-Gebiet abschätzbar? Welche Herausforderungen stellen sich spezifisch in ländlichen Regionen? In welcher Form können Verwaltungsleistungen ersetzt bzw. modifiziert werden? Welche ethischen und datenschutzrechtlichen Fragen gilt es zu klären?

Ziel der Veranstaltung ist es, in transdisziplinärer Weise und in verschiedenen Handlungsfeldern aktuelle Entwicklungen der digitalen Transformation für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland abzuschätzen und auf konkrete Planungserfordernisse hin zu überprüfen.

Wir laden Sie ein, mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.

Anmeldung und Organisatorisches

Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 19. Mai 2019 bei Dr. Antje Schönwald per E-Mail (schoenwald@eao-otzenhausen.de) an.

Reisekosten können nicht erstattet werden. Für Tagungsgetränke und einen Mittagsimbiss wird gesorgt.

Veranstaltungsort

STRUKTUR- UND GENEHMIGUNGSDIREKTION SÜD
Friedrich-Ebert-Straße 14
67433 Neustadt a.d.Weinstraße

Programm

Ab 10hEintreffen der Teilnehmenden
10.30 – 10.45hBegrüßung und Eröffnung des Planerforums
Jürgen Conrad, Vizepräsident der SGD Süd
Prof. Dr. Annette Spellerberg, Technische Universität Kaiserslautern
10.45 – 11.15hFreiheit, Würde und Verantwortung in der digitalen Transformation
Prof. Dr. Karen Joisten, Technische Universität Kaiserslautern
11.15 – 11.45hAuswirkungen des Online-Handels auf stationären Handel, Siedlungsstruktur, Verkehr und Logistik – Steuerungsmöglichkeiten der Raumordnung (Position der MKRO)
Florian Ismaier, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
11.45 – 12.15hTourismus in der digitalen Transformation
Kirsten Weber-Leibrecht, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Rheinland-Pfalz 
12.15 – 13.00hMittagspause
13.00 – 13.30hSmart Cities / Smart Regions
Prof. Dr. Annette Spellerberg, Technische Universität Kaiserslautern
13.30 – 14.00hDigitale Dörfer
Steffen Hess, Fraunhofer Institut IESE, Kaiserslautern, Entwicklungsagentur RLP (angefragt)
14.00 – 14.30hOnline-Umfrage innerhalb der ARL zur Raumwirksamkeit der Digitalisierung
Prof. Dr. Dirk Engelke, HRS Rapperswil, Schweiz
14.30 – 15.30hPodiumsdiskussion mit Referenten und Referentinnen
Moderation: Gerd-Rainer Damm, Leitender Ministerialrat im Saarland, i.R.
15.30 – 15.40hFazit und Ausblick
Prof. Dr. Annette Spellerberg, Technische Universität Kaiserslautern

 

 

 

 

 

Bildquelle: © Adobe Stock – HURCA!

Weitere InformationenGröße
PDF icon Programm_Planerforum.pdf137.92 KB