Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (TV-L 13)

Die ARL - Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft sucht
einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d),

Entgeltgruppe 13 TV-L, 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit,
für 30 Monate, baldmöglichst


Aufgabe der ARL ist die wissensbasierte Analyse und Beratung zu aktuellen Fragen nachhaltiger Raumentwicklung. Die spezifische Arbeitsweise der ARL – transdisziplinär und netzwerkförmig – ermöglicht das enge Zusammenwirken und den umfassenden Austausch von Wissenschaft und Praxis. Die ARL ist eine selbständige und unabhängige raum-wissenschaftliche Einrichtung öffentlichen Rechts mit Sitz in Hannover. Als Leibniz-Einrichtung wird sie aufgrund der überregionalen Bedeutung und des gesamtstaatlichen wissenschaftspolitischen Interesses gemeinsam von Bund und Ländern gefördert.Die Geschäftsstelle der ARL ist Management- und Koordinationseinrichtung sowie Impulsgeberin für das personelle Netzwerk der ARL. Sie nimmt zugleich in gewissem Umfang eigenständig und ergänzend Forschungsaufgaben wahr.

Im Rahmen des Drittmittelprojektes „Räumliche Transformationsprozesse der Energiewende – Planungsbezogene Analyse- und Gestaltungspotenziale der Geschlechterforschung“ werden zwei bedeutsame Themenfelder der Ener-giewende – der Wandel von Kultur- zu Energielandschaften sowie die Gestaltung einer raumbezogenen Governance – untersucht (https://www.arl-net.de/de/projekte/raeumliche-transformationsprozesse-der-energiewende-1 und https://www.arl-net.de/de/projekte/raeumliche-transformationsprozesse-der-energiewende-2). Zu Ihren Aufgaben gehören die Aufbereitung des Wissensstandes der planungswissenschaftlichen Debatte zur Energiewende in Bezug auf die beiden raumrelevanten Themenfelder Energielandschaften sowie Governance, die Systematisierung der Projektergebnisse entlang von System-, Transformations- und Zielwissen, die Durchführung von zwei regionalen Fallstudien, die Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Veranstaltungen im Projekt, die Mitarbeit an wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu Projektergebnissen sowie die organisatorische und technische Pro-jektabwicklung inkl. Berichtspflicht. Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Weiterqualifizierung (Promotion), was seitens der ARL nachdrücklich unterstützt wird. Arbeitsort ist die Geschäftsstelle der ARL in Hannover.

Anforderungen

  • Überdurchschnittlicher Studienabschluss in Geographie, Umweltplanung, Landschaftsplanung oder -architektur, Umwelt- oder Nachhaltigkeitswissenschaften, Raum- und Stadtplanung, Soziologie, Gender Studies oder ähnliche Fächer
  • Interesse an den Themen Energiewende, Energielandschaften, Raumplanung, Governance, Genderforschung und/oder nachhaltige (Raum-)Entwicklung
  • Kenntnisse der Methoden qualitativer Sozialforschung, Szenariotechniken
  • Kenntnisse in und Interesse an Veranstaltungsorganisation
  • Teamfähigkeit, Interesse und Bereitschaft, mit diversen Akteuren zusammenzuarbeiten
  • Gute Englischkenntnisse

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen einschließlich

  • Anschreiben und/oder Motivationsschreiben, aus dem Ihre Perspektive auf und Ihr Beitrag zum Forschungsprojekt deutlich wird,
  • Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs sowie
  • Nachweis des Hochschulabschlusses und weiterer relevanter Zeugnisse (Kopien)

senden Sie bitte bis zum 18.07.2021 per Mail (in einem PDF zusammengefasst) an verwaltung@arl-net.de. Bei inhaltlichen Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an apl. Prof. Dr. Tanja Mölders (moelders@arl-net.de) oder Dr. Martina Hülz (huelz@arl-net.de).

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer bereits im Text der Mail an, damit wir Sie anrufen und uns von Ihnen die Echtheit Ihrer Bewerbung bestätigen lassen können.

Die ARL legt besonderen Wert auf die Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zur ARL finden Sie unter https://www.arl-net.de/.

Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt und entsprechend der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Die entsprechenden Datenschutzinformationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsfrist: 
18.07.2021
Weitere InformationenGröße
PDF icon ARL_Stellenausschreibung_E 13_Energiewende.pdf653.71 KB