Direkt zum Inhalt

Wissenschaftliche Mitarbeit im Forschungsprojekt "AutoRad - von der Autoregion zur Fahrradregion?"

Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, eine der größten Fachhochschulen Niedersachsens mit einer breiten Palette an Studiengängen und innovativen Forschungsprojekten, sucht für das Team der Professur Radverkehrsmanagement eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in. Diese Stelle ist Teil des Forschungsprojektes „AutoRad“, welches durch den Nationalen Radverkehrsplan gefördert wird. Standort: Salzgitter, Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien

Aufgaben: - Selbstständige Untersuchungen zum Einfluss regionaler Identitäten einer Automobilregion auf das Mobilitätsverhalten. - Koordination und Evaluation des Projekts. - Durchführung und Auswertung qualitativer Tiefeninterviews. - Entwicklung und Implementierung zentraler Projektmaßnahmen. - Ergebnisaufbereitung, Dokumentation, Publikation und Öffentlichkeitsarbeit. 

Voraussetzungen: - Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) im Bereich Stadt- und Regionalentwicklung, Raumplanung, Kulturwissenschaften, Geographie, Soziologie oder verwandte Felder. - Berufserfahrung in Forschung oder Praxis in den Bereichen Stadt- und Regionalentwicklung, Stadtmarketing oder Transformationsprozesse. - Erfahrung in empirischer Sozialforschung, insbesondere qualitative Methoden. - Erfahrungen in der Projektevaluation. - Sehr gute Deutschkenntnisse (C2), gute Englischkenntnisse (B1). 

Vertragsdetails: - Vergütung nach EG 13 TV-L. - Arbeitszeit: 29,85 Stunden/Woche. - Befristetet bis 30.09.2026. - Stellenantritt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt. https://jobsundkarriere.ostfalia.de/jobposting/9a72eb85e4de77a2597adf51e3345ecfb582e41a0?ref=homepage

Bewerbungsfrist