Direkt zum Inhalt

Sachbearbeitung Regionalplanung (m/w/d)

Möchten Sie die Energiewende und andere raumbezogene Planungen für eine lebenswerte

 Region im Naturpark Wildeshauser Geest auch für nachfolgende 

Generationen im Landkreis Oldenburg mitgestalten? 

Wenn ja, sind Sie genau richtig bei uns!

Beim Landkreis Oldenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der 

Sachbearbeitung Regionalplanung (m/w/d)

 (Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA)

befristet bis voraussichtlich zum 31.12. 2024 zu besetzen.

Der Landkreis Oldenburg liegt links der Weser südlich der Städte Bremen und Oldenburg. Hervorragende Verkehrsanbindungen, eine gute Infrastruktur und Ortschaften mit anerkannt hohen Wohn- und Freizeitwerten sowie die reizvolle landschaftliche Vielfalt mit ausgezeichneten Wander- und Radwandermöglichkeiten bestimmen seine besondere Attraktivität und stehen für Lebensqualität im ländlichen Raum. Das dichte Autobahnnetz bietet zahlreiche gut erreichbare Wirtschaftsstandorte. Der Dienstort ist die Kreisstadt Wildeshausen. Die Stadt Wildeshausen verfügt über eine gute Infrastruktur mit allen wesentlichen Einrichtungen einer Kreisstadt. Weiterführende Schulen sowie attraktive Freizeit- und Sportmöglichkeiten sind am Ort vorhanden.

Die Untere Landesplanungsbehörde besteht aus einer Regionalplanerin und einer Verwaltungsfachkraft mit einer halben Stelle und ist dem Amt für Naturschutz und Landschaftspflege angebunden. Die Aufgaben der Unteren Landesplanungsbehörde umfassen alle Fragen der Raumordnung und Regionalplanung. Eine wesentliche Aufgabe stellt die Aufstellung des Regionalen Raumordnungsprogrammes dar. Eine Änderung der Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.  

Voraussetzung für die Stellenbesetzung sind 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom FH)  der Fachrichtung Stadt- und Regionalplanung, der Raumplanung, Geographie oder verwandter Fachrichtungen mit Schwerpunkt der Regionalplanung und 
  • ein sicherer Umgang mit Geoinformationssystemen zur Erstellung von Analysen und thematischen Karten sowie grundlegende WebGIS- und Datenbank - Kenntnisse

Wissen in den Rechtsbereichen des Bau- und Regionalplanungsrechtes, des Naturschutz- und Umweltrechts, Wasserrechts, Immissionsschutzrechts, Bergrechts und Vergaberechts ist darüber hinaus wünschenswert.

Darüber hinaus wünschen wir uns:

  • kommunikative Kompetenz, insbesondere Gesprächs- und Verhandlungsführung mit                     Bürgerinnen und Bürgern (m/w/d), Dienststellen, Interessenvertretungen, Presse und in den politischen Gremien
  • Querschnittsdenken und Aufgeschlossenheit für wechselnde Themen und Aufgabenstellungen
  • persönliches Engagement, ein sicheres und gewandtes Auftreten sowie Zielstrebigkeit,                 Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfreude sowie Durchsetzungsfähigkeit und Flexibilität 
  • Bereitschaft zum Außendienst
  • das Vorhandensein eines eigenen Kfz und die Bereitschaft, dieses auch für die Wahrnehmung     des Außendienstes einzusetzen

Wir bieten:

  • eine befristet bis zum 31.12.2024 zu besetzende Vollzeitstelle der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst - die Stelle ist teilzeitgeeignet
  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen
  • ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsumfeld
  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine kindgerechte Betreuung Ihrer Kinder in unserer betriebseigenen Kinderkrippe
  • Firmenfitness und 
  • Jobticket

Unser Ziel ist die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Uns ist es wichtig, dass alle Menschen gerne bei uns arbeiten und sich wohl fühlen. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich Bewerbungen jeglichen Geschlechts. Zum Abbau der Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

Eine Behinderung ist kein Hindernis für Ihre Einstellung bei uns. Im Gegenteil: Bewerbungen von Schwerbehinderten und schwerbehinderten Menschen Gleichgestellten werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Landkreis Oldenburg schätzt kulturelle Vielfalt und wünscht sich Bewerbende, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum ausgeschriebenen Arbeitsplatz erteilt Ihnen gerne die Baudezernentin Frau Eva-Maria Langfermann (Tel. 04431/85-544 / E-Mail: Eva-Maria.Langfermann@oldenburg-kreis.de).

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann nehmen wir Ihre Bewerbung gerne bis zum 12. Februar 2023 online über unser Bewerberportal im Internet unter www.oldenburg-kreis.de entgegen. 

Ihre aussagekräftige Bewerbung sollte Ihr persönliches Anschreiben, Ihren Lebenslauf sowie Ihre relevanten Abschluss- und Arbeitszeugnisse enthalten. 

Bewerbungsfrist