Direkt zum Inhalt

Sachbearbeiter/ Sachbearbeiterin Raumordnung (m/w/d) im Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

Im Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters Raumordnung (m/w/d) im Dezernat 2 - Regionale Landesentwicklung, EU-Förderung, Projektmanagement, Raumordnung-  am Standort Braunschweig dauerhaft zu besetzen. 

Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 10 TV-L bewertet.

 

Ihre Aufgaben:

  • Führung des Raumordnungskatasters (§ 15 NROG) sowie die Erarbeitung von inhaltlichen und konzeptionellen Beiträgen zum Fachinformationssystem Raumordnung (FiS RO),
  • Raumbeobachtung; Erhebung, Analysen/Auswertungen und Kartenerstellung mit GIS      sowie ArcGIS o. ä.,
  • Führerscheinklasse B und die Bereitschaft, einen Dienstkraftwagen zu fahren.
  • Mitwirkung bei der Genehmigung Regionaler Raumordnungsprogramme,
  • Koordinierung und Abstimmung mit Raumordnungs- und Fachbehörden bzw. Kommunen      in GIS-bezogenen Themen,
  • Mitwirkung bei der Durchführung von Raumordnungsverfahren,
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung von GIS-bezogenen Strukturen,
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung landesplanerischer Stellungnahmen,
  • Durchführung von GIS-basierten Analysen zur Unterstützung des Dezernates 2 (Regionale Landesentwicklung, EU-Förderung, Projektmanagement, Raumordnung)
  • Mitwirkung in landesweiten Projekten zur Verbesserung der digitalen Dateninfrastruktur

Eine Änderung der Aufgabenverteilung aus dienstlichen Gründen bleibt vorbehalten.

 

Ihr Profil:

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen 

Bachelorstudium oder gleichwertigem Abschluss in den Fachrichtungen Geoinformatik/Kartographie, Stadt-/Raumplanung, Geographie oder einer anderen Fachrichtung, in der Raumplanung und / oder geographische Informationssysteme ein wichtiger Studienbestandteil sind.

Sie richtet sich zudem an Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Bachelor-studium oder gleichwertigem Abschluss einer anderen Fachrichtung, die entweder eine mindestens 5-monatige, erfolgreich abgeschlossene Vollzeitschulung im Bereich von GIS/Geodaten oder eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit im Themenfeld GIS/Geodaten nachweisen können.

Vorausgesetzt werden zudem:

  • gute Kenntnisse in der Anwendung Geographischer Informationssysteme, z.B. ArcGIS, QGIS sowie Grafikprogrammen und Präsentationstechniken,
  • Fähigkeit, Ergebnisse verständlich und grafisch aufbereitet darzustellen,

 

Wir suchen:

Eine leistungsstarke und verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die flexibel, eigeninitiativ und kreativ tätig ist sowie über eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit verfügt. 

  • Querschnittsdenken und Aufgeschlossenheit für wechselnde Themen und Aufgabenstellungen,
  •  eine sichere deutsche Sprachanwendung in Wort und Schrift, mindestens Stufe C2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen, insbesondere Word sowie Access-Anwendungen,

werden erwartet.

 

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst,
  • flexible Arbeitszeitmodelle und die Vereinbarung von Beruf und Familie,
  • ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet in einer modernen und bürgernahen Verwaltung,
  • eine bedarfsgerechte Einarbeitung, 
  • ein gutes und kollegiales Arbeitsklima und
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (VBL) für Beschäftigte im öffentlichen Dienst.

     

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung der Interessen bitten wir bereits mit der Bewerbung den entsprechenden Nachweis zu übersenden. 

 

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

 

Interesse?

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen sind bis zum 31.01.2023 an die E-Mail-Adresse Bewerbungen@arl-bs.niedersachsen.de zu richten. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Onlinebewerbungen im PDF-Format annehmen; andere Formate werden ohne Mitteilung gelöscht und im weiteren Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigt. 

Bei Beschäftigten im öffentlichen Dienst wird eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte erbeten.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungskosten nicht erstattet werden können. Eingangsbestätigungen und/oder Zwischennachrichten werden nicht versandt.

Um das Bewerberverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch speichern und verarbeiten.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter http://www.arl-bs.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenausschreibungen/

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen die Dezernatsleiterin 2 des Amtes für regionale Landesentwicklung Frau Astrid Paus (Tel. 0531/484-1089) gern zur Verfügung.

Bei Fragen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Melina Thies (0531/484 1038).

 

Im Auftrage

gez.

Nicole Daniel

(Dezernatsleiterin 1)

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewerbungsfrist