Direkt zum Inhalt

Regional- und Umweltplaner (m/w/d)

In der Regionalen Planungsstelle der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree ist für den Dienstort in Bahnhofsnähe in Fürstenwalde/Spree zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Regional- und Umweltplaner (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

- Bearbeitung regionalplanerischer Belange und Konzepte der Freiraumentwicklung, des Natur- und Umweltschutzes sowie der Gestaltung der Energiewende und der Klimaanpassung

- Mitarbeit beim Integrierten Regionalplan (v. a. Freiraumentwicklung/Umweltplanung) und beim Teilregionalplan „Erneuerbare Energien“ sowie bei der Strategischen Umweltprüfung

- Abwägung von Stellungnahmen aus den Beteiligungsverfahren zu Regionalplänen sowie Erarbeitung von Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange im Tätigkeitsbereich 

- Pflege des EDV-/Geoinformationssystems des Regionalen Planungsstelle

- Raumbeobachtung, Raumanalysen, Aufbau und Pflege von Geodaten

Ihr Profil:

- abgeschlossenes Studium (Master/Diplom) in den Fachrichtungen Stadt- und Regionalplanung, Raumordnung, Geografie, Geoinformatik, Umwelt-/Landschaftsplanung oder vergleichbare Studiengänge

- fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Raumordnung, der Freiraumplanung und des Naturschutzes

- Fachwissen in den Gebieten Wasser-, Land- und Forstwirtschaft und Erneuerbare Energien 

- umfangreiche DV-Kenntnisse (MS Office inkl. Datenbanken, Geoinformationssysteme ArcGIS)

- fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Geodatenmanagement

- Erfahrung in Gremienarbeit sowie in Präsentation und Moderation komplexer Planungen erwünscht

- Regionalkenntnisse der Planungsregion Oderland-Spree sind von Vorteil, jedoch nicht Bedin­gung

- selbstständige Arbeitsweise, ausgeprägte Kommunikations-, Entscheidungs-, Konflikt- und Organisationsfähigkeit, hohes Engagement und Belastbarkeit sowie Verantwortungsbewusstsein 

- Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der regulären Dienstzeit

- Führerschein der Klasse B

Unser Angebot:

Vollzeitstelle mit 39-Stunden-Woche bei flexibler, familienfreundlicher Arbeitszeitregelung und Vereinbarung zum mobilen Arbeiten. Weitere Vorzüge sind die Gewährung einer Jahressonderzahlung, eine dynamische Gehaltsentwicklung, Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen, eine betriebliche Altersvorsorge, Zuzahlung zu vermögenswirksamen Leistungen und die Möglichkeit einer leistungsbasierten Bezahlung. 

Die Stelle ist unbefristet. Die Vergütung erfolgt entsprechend Entgeltgruppe 11 TVöD (VKA). 

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle, selbständige Tätigkeit und die Mitarbeit in einem engagierten Team, bei sehr guter Verkehrsanbindung. Insbesondere für die Erarbeitung des Integrierten Regionalplans Oderland-Spree und des Teilregionalplans „Erneuerbare Energien“ suchen wir eine Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. 

Ihre Bewerbung:

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 12. Februar 2023 an den Vorsitzen­den der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree, Herrn Landrat Gernot Schmidt, ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail, Bewer­bungs­­unterlagen als pdf-Datei im Anhang (max. 8 MB), an post@rpg-oderland-spree.de.

Die im Zuge des Bewerbungsverfahrens übermittelten Daten speichern und verwenden wir ausschließlich im Rahmen des Auswahlverfahrens. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung. Mit der Bewerbung verbundene Kosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist