Direkt zum Inhalt

Referatsleitung Staatliche Regionalplanung (m/w/d)

Wir, der Regionalverband Ruhr (RVR), suchen eine

Leitung (m/w/d) für das Referat „Staatliche Regionalplanung“

Referenznummer: 765/24

Der RVR ist die für die Regionalplanung für das Verbandsgebiet des Regionalverbandes Ruhr zuständige Regionalplanungsbehörde.

Mehr Informationen zu den Aufgaben und Zielen des RVR finden Sie unter www.rvr.ruhr. Informationen zu beruflichen Aspekten sind unter www.karriere.rvr.ruhr abrufbar.

Aufgabengebiet:

  • Personal-, Produkt- und Finanzverantwortung für das Referat Staatliche Regionalplanung mit derzeit 16 Beschäftigten
  • Verantwortliche Steuerung der übertragenen Fachaufgaben, insbesondere regionalplanerischer Verfahren (z. B. Aufstellung und Änderung von Regionalplänen, Zielabweichungsverfahren, landesplanerische Anpassungsverfahren gem. § 34 Landesplanungsgesetz)
  • Verantwortliche Steuerung der Erarbeitung von Stellungnahmen
  • Steuerung der Zusammenarbeit mit anderen Referaten innerhalb des RVR und den Beteiligungsgesellschaften des RVR z. B. bei der Gewerbeflächenentwicklung
  • Verantwortliche Vorbereitung, Durchführung und Wahrnehmung von Gremiensitzungen, Öffentlichkeits- und Informationsveranstaltungen
  • Vertretung des RVR in Verhandlungen und Terminen mit z. B. Mitgliedskörperschaften, Dienststellen des Landes und Ausschüssen sowie in öffentlich-rechtlichen Verfahren
  • Beratung und Information der politischen Gremien der Verbandsversammlung
  • Beratung und Unterstützung vom Kommunen, Fachdienststellen und Projektbeteiligten bei der Vorbereitung und Umsetzung regionalplanerischer relevanter Planungen 

Unsere Erwartungen an Ihre Person:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Fachrichtungen Stadt-, Regional- oder Raumplanung 
  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Städtebau
  • Sehr gute Kenntnisse des Bauplanungs- und Raumordnungsrechtes
  • Sehr gute Kenntnisse der Funktionsweise und Organisation öffentlicher Verwaltungen und wertschätzender Umgang mit politischen Gremien
  • Bereitschaft und Interesse, die inhaltliche Weiterentwicklung des Verantwortungsbereiches aktiv mitzugestalten 
  • Erfahrungen in der selbstständigen Bearbeitung und Durchführung von Projekten und administrativen Verfahren
  • Interdisziplinäres Denken und eine verschiedene Fachdisziplinen integrierende Arbeitsweise
  • Mehrjährige Führungserfahrung im Bereich der räumlichen Planung, bevorzugt im Bereich der Regionalplanung 
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Moderations- und Delegationskompetenz sowie Teamorientierung

Wir bieten Ihnen: 

  • Sinnstiftende Tätigkeit zum Wohle der Metropole Ruhr
  • Krisensicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • Chancengleiches und tolerantes Miteinander
  • Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. flexible Teilzeitmöglichkeiten
  • Gleitende Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit
  • Mobiles Arbeiten bis zu 40 % der monatlichen Arbeitszeit
  • Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz bzw. Entgelt nach TVöD, Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, Zusatzversorgung, Vermögenswirksame Leistung
  • Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, Parkplätze zur Anmietung
  • 30 Tage Urlaub 
  • Vielfältiges Angebot zur Erhaltung der Gesundheit
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Weitere Stellendetails:

Vertragsbeginn: 01.09.2024  

Vertragsdauer: Unbefristet

Arbeitszeit: Vollzeit (41/39 Stunden) 

Eingruppierung: A 16 L BesG NRW/Entgeltgruppe 15 TVöD (VKA)

Dienstort: Essen

Rechtliche Hinweise:

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, sofern sichergestellt werden kann, dass das volle Stundenvolumen abgedeckt wird und die notwendige zeitliche Flexibilität gegeben ist. 

Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches IX sind wünschenswert. Es wird empfohlen, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 10.06.2024.

Kontakt:

Fachliche Informationen: Stefan Kuczera, Tel. 0201/2069-346

                                               E-Mail: kuczera@rvr.ruhr 

Informationen zum Auswahlverfahren: Petra Schnell, Tel. 0201/2069–411

                                                                       E-Mail: schnell@rvr.ruhr

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser online Bewerbungsportal über den nachfolgenden Link: www.karriere.rvr.ruhr

 

Bewerbungsfrist