Direkt zum Inhalt

Landes-/Regionalplaner (m/w/d) bei der Regierung von Niederbayern: unbefristet, Vollzeit, Verbeamtung möglich

Die Regierung von Niederbayern sucht für das Sachgebiet 24 – Raumordnung, Landes- und Regionalplanung – zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Landshut eine/n

Landes- und Regionalplaner/in (m/w/d)

mit erfolgreich abgeschlossenem Studium (Dipl. univ. oder Master) im Bereich der raumrelevanten Wissenschaften (insbesondere Geographie, Stadt- und Regionalplanung, Raumplanung, Volkswirtschaftslehre).

Ihre Aufgaben

  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu raumbedeutsamen Planungen
  • landesplanerische Überprüfung raumbedeutsamer Vorhaben
  • Begleitung und Umsetzung regionaler Entwicklungskonzepte
  • Fortschreibung von Regionalplänen: Erarbeitung fachlicher Grundlagen, Abstimmung mit relevanten Akteuren, Durchführung von Beteiligungsverfahren, Kommunikation und Organisation der Fortschreibungsprozesse
  • fachliche Unterstützung der Regionalen Planungsverbände
  • sonstige Tätigkeiten im Bereich der Landes- und Regionalplanung (z. B. Raumbeobachtung, Regionalstatistik, konzeptionelle und organisatorische Arbeiten)

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium als Dipl. Univ. (m/w/d) oder Master (m/w/d) im Bereich der raumrelevanten Wissenschaften (insbesondere Geographie, Stadt- und Regionalplanung, Raumplanung, Volkswirtschaftslehre)
  • fundierte Fachkompetenz und möglichst auch Praxiserfahrung im Bereich der Landes- und Regionalplanung bzw. der raumbedeutsamen Fachplanung
  • Fähigkeit zu konzeptionellem und interdisziplinärem Denken und Handeln
  • Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
  • gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit ArcGIS sind von Vorteil.
  • Eine einschlägige Berufserfahrung wäre vorteilhaft.

Wir bieten

  • eine tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • eine unbefristete Stelle – die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis (BesGr. A 13) ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen möglich, es besteht grundsätzlich eine Entwicklungsmöglichkeit bis zur BesGr. A 15
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz im Zentrum von Landshut (Dienstgebäude am Regierungsplatz) mit guter Verkehrsanbindung und kostenlosen Parkplätzen
  • eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagierten und erfahrenen Team
  • eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit im Öffentlichen Dienst
  • flexible Arbeitszeitmodelle

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt (bitte fügen Sie einen Nachweis bei).

Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (Art. 18 Abs. 3 BayGIG) wird hingewiesen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 14.07.2024. Bitte nutzen Sie dazu ausschließlich unser Online-Bewerbungsportal INTERAMT. Link: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=1153208.

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Patzke, Tel. 0871/808-1350.

Für personalrechtliche Fragen steht Ihnen Frau Kelbel, Tel. 0871/808-1113, zur Verfügung.

Bewerbungsfrist