Dezernatsteilleitung (m/w/d) Bereich Flurbereinigung, Landmanagement in Bremerhaven (A15 NBesO/E15 TV-L)

Beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg ist am Dienstort Bremerhaven zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Dezernatsteilleitung 4.1 (w/m/d)

– Flurbereinigung, Landmanagement –

zu besetzen. Der Dienstposten/ Arbeitsplatz ist nach Besoldungsgruppe A 15 NBesO / Entgeltgruppe E 15 TV-L bewertet. Zurzeit steht nur eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 14 NBesO zur Verfügung. Die Eingruppierung erfolgt abhängig von der jeweiligen Qualifikation bis in Entgeltgruppe 15 TV-L.

Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg:

Als Behörde des Landes Niedersachsen sorgen wir dafür, dass Fördermittel genau da ankommen, wo sie die Entwicklung unserer Region positiv und langfristig stärken können. Im Dezernat „Flurbereinigung und Landmanagement“ arbeiten wir in interdisziplinär besetzten Projektgruppen in Bremerhaven, Lüneburg und Verden an der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft im Agrarland Niedersachsen. Naturschutz, Klimaschutz und neue Infrastrukturmaßnahmen sind unsere besonderen Anliegen. Alle interessanten Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.arl-lg.niedersachsen.de.

Ihr Verantwortungsbereich als Dezernatsteilleiter*in:

  • Personalführung, Steuerung des Personaleinsatzes und Personalentwicklung im Teildezernat
  • Akquise von Verfahren nach dem FlurbG
  • Mitwirkung am Flurbereinigungsprogramm
  • Koordination der Fachplanungen soweit zum Aufgabenportfolio gehörig
  • Projektverantwortungen für die Durchführung der Flurbereinigungsverfahren nach dem FlurbG
  • Fachcontrolling im Teildezernat und Mitwirkung bei der Vorbereitung und Umsetzung der Zielvereinbarungen
  • Einsatz der Fördermittel im sächlichen und regionalen Zuständigkeitsbereich
  • Plangenehmigungen nach § 41 Abs. 4 FlurbG
  • Wahrnehmung der Aufgaben der behördlichen Vermessungsstelle nach Katasterrecht, soweit die Voraussetzungen vorliegen
  • Aufsicht über die Teilnehmergemeinschaften im Zuständigkeitsbereich des Teildezernates
  • Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange mit fachlichem Bezug

Was wir von Ihnen erwarten:

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber*innen mit dem Abschluss eines Masterstudienganges oder vergleichbarem Abschluss aus den nachfolgenden Fachrichtungen

  • Geodäsie / Geoinformation / Vermessungswesen
  • Agrarwissenschaften mit einer beruflichen Orientierung auf die ländliche Neuordnung
  • Bauingenieurwesen mit der beruflichen Orientierung auf Baumanagement, Bau-, Planungs- und Genehmigungsrecht, Tiefbau oder Wasserbau und Umwelt
  • Landespflege Landschaftsbau, Landschaftsarchitektur mit studialen Schwerpunkten Landschaftsentwicklung oder Landschaftsplanung
  • Raumplanung bzw. Stadt- und Regionalentwicklung mit der beruflichen Orientierung auf Genehmigungs- und Verfahrensmanagement

sowie langjähriger Erfahrung in der Personalführung und dem Projektmanagement. Die Laufbahnberechtigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (Referendariat) wird gewünscht.

Das bringen Sie mit:

  • Die Kompetenz, ein Teildezernat eigenverantwortlich sowie unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten zu führen und dabei Zielvereinbarungen dienstleistungsorientiert umzusetzen.
  • Die Fähigkeit, eindeutig, verständlich und adressat*innengerecht zu informieren, zu kommunizieren und zu beraten. Dazu gehört auch die Fähigkeit, durch geeignete Gesprächsführung Gesprächsziele zu erreichen und getroffene Entscheidungen zu vertreten.
  • Die Bereitschaft, durch beispielhaftes Führungs- und Sozialverhalten zu motivieren und die Gleichstellungsgrundsätze in der Praxis zu realisieren.
  • Entscheidungsfreude, Verhandlungsgeschick und die Fähigkeiten, Konflikte zu lösen und Prozesse zu koordinieren.

Zur eigenständigen Wahrnehmung von Außenterminen ist sowohl die Fahrerlaubnis Klasse B als auch die Bereitschaft zur Mobilität Voraussetzung.

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team im öffentlichen Dienst
  • ein interessantes Arbeitsumfeld mit inhaltlich vielfältigen Themen
  • flexible Arbeitszeiten insbesondere zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • die Möglichkeit flexibel auch im Homeoffice zu arbeiten
  • die Nutzung des Jobtickets der Deutschen Bahn
  • Außendiensttermine mit dem bereitstehenden Dienstwagen durchzuführen
  • einen attraktiven Arbeitsstandort am Meer, in fußläufiger Entfernung zum Bahnhof und in die Innenstadt; PKW-Parkplatz und Unterstellflächen für das Fahrrad direkt vor der Tür

Der Dienstposten ist bedingt teilzeitgeeignet.
Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes abzubauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt.
Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Eine sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der Amtssprache Deutsch (mindestens Stufe C2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens) ist Voraussetzung.
Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerber*innen liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen.

Bewerben Sie sich online bis zum15.05.2022 über das Karriere-Portal des Landes Niedersachsen www.karriere.niedersachsen.de (Stellen-Nr.:86129).

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Frau Leithoff (Tel.: 04131 / 15-1345) zur Verfügung. Auskünfte zu fachlichen Fragen werden durch Herrn Beitzel (Tel.: 04231 / 808-101) erteilt.

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Einstellung Ihrer Bewerbung in das Karriere-Portal des Landes Niedersachsen erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten für dieses Bewerbungsverfahren unter Beachtung der Datenschutzvorschriften gespeichert und verarbeitet werden. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Information gemäß Art. 13 DS-GVO für Bewerber*innen des ArL Lüneburg unter:

https://www.arl-lg.niedersachsen.de/download/173515/Info_DSGVO.pdf

Bewerbungsfrist: 
15.05.2022