2. Kohorte (2020–2023)

Am 1. Januar 2020 starteten acht Doktoranden/-innen im Rahmen der zweiten Kohorte ihre Promotionsvorhaben im Themenbereich „Transformationsprozesse in Stadt und Land“.

Zwei Kollegplätze werden von der ARL zur Verfügung gestellt:

  • Anne Finger: Mobilität, quo vadis? Potentiale für Mobilität als integrativer Bestandteil einer nachhaltigen Raumentwicklung. Umweltplanung, betreut von Prof. Dr. Barbara Zibell
  • Filip Snieg: East Side Transition Stories – a comparison of sustainability transitions in post-socialist shrinking cities in the border region of the Czech Republic, Germany and Poland. European Master in Territorial Development, betreut von Prof. Dr. Rainer Danielzyk

Die übrigen sechs Plätze im Kolleg wurden über das Forschungszentrum TRUST vergeben:

  • Ole Badelt: Sustainable allocation of solar parks – Conditions for increasing the potential for ground mounted PV by technical solution for higher acceptability. Umweltplanung, betreut von Prof. Dr. Christina von Haaren
  • Lydia Heilen: „Transforming our World“ – Die Sustainable Development Goals aus der Perspektive Jugendlicher im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Umweltpsychologie/Didaktik, betreut von Prof. Dr. Christine Meyer
  • Oliver Schulte: Land Use and Land Use Rights in Southeast Asia. Wirtschaftswissenschaften, betreut von Prof. Dr. Ulrike Grote
  • Leonie Wiemer: Der Geothermieausbau im Rift Valley (Kenia) und die räumlichen und sozialen Transformationen. Landschaftsarchitektur, betreut von Prof. Dipl.-Ing. Christian Werthmann
  • Nora Mai: Integratives Leerstandsmanagement als neues Instrument der nachhaltigen Landentwicklung – Erfolgsfaktor im Spannungsfeld der Innenentwicklung peripherer Kommunen. Immobilienmanagement, betreut von Prof. Dr. Winrich Voß
  • Jule Lietzau: Gelingensbedingungen für nachhaltige Transformationsprozesse im ländlichen Norddeutschland. Stadt- und Regionalplanung, betreut von Prof. Dr. Rainer Danielzyk

Promovierende der zweiten Kohorte