22.10.2015 Annika Mayer

    Aufgrund hoher Zuwandererzahlen wächst die Bevölkerung in Deutschland gegenwärtig wieder , nachdem in den 2000er Jahren stagnierende oder leicht sinkende Bevölkerungszahlen zu verzeichnen waren. Das Wachstum konzentriert sich auf prosperierende Großstädte und Ballungsräume, während strukturschwache Regionen weiter Einwohner verlieren.

    29.09.2015 Annika Mayer

    Um das zunehmende Forschungsinteresse am Themenkomplex New Urban Tourism / Touristification / New Mobilities zu bündeln, richtet das Georg-Simmel-Zentrum der HU Berlin eine Arbeitsgruppe für Doktorand*innen und Post-Docs ein.

    23.09.2015 Annika Mayer

    Building Bridges: Cities and Regions in a Transnational World

    3rd - 6th April, Karl-Franzen- University, Graz, Austria

    Throughout history, cities and regions have been cornerstones of economic, social and cultural institution building and centres of communication and trade across borders of empires and nations. In a globalised world dominated by multi-level governance and declining economic and political significance of the nation-state, cities and regions are becoming ever more so important in building bridges across nations, supra-national unions, and even continents.

    11.09.2015 Annika Mayer

    Wie wir kommunizieren, wie wir arbeiten, wie wir uns informieren, wie wir einkaufen und nicht zuletzt wie wir uns fortbewegen – unser Alltag verändert sich durch die zunehmende Digitalisierung. Unsere Mobilität wird auf vielfältige Art und Weise durch die Digitalisierung und zunehmende Vernetzung von Technik, Daten und Menschen beeinflusst: Nahezu überall und jederzeit sind umfangreiche Informationen verfügbar, werden Daten generiert, ist Kommunikation möglich und können Verabredungen getroffen werden.

    31.08.2015 Annika Mayer

    Topic: “Empirical perspectives on Central and Eastern European polarisation processes and their analysis”
    Date: 26th – 30th October 2015
    Venue: Leibniz Institute for Regional Geography (IfL), Leipzig, Germany

    17.08.2015 Annika Mayer

    Das Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH Zürich bietet ab Herbst 2015 zusammen mit Kollegen aus Deutschland und Österreich einen neuen zweijährigen berufsbegleitenden Diploma of Advanced Studies (DAS) Verkehrsingenieurwesen an, um interessierten Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit zu geben, ihr Fachwissen zu vertiefen und zu erweitern.

    14.08.2015 Annika Mayer

    Der soziologiemagazin e.V. ist nach dem 1. Studentischen Soziologiekongress in Halle (Saale) 2007 gegründet worden und ist heute ein deutschlandweites Projekt von Studierenden und Absolvent_innen, welches soziologische Themen eine neue Öffentlichkeit geben und den soziologischen Diskurs zwischen Studierenden, Soziologieinteressierten und Wissenschaftler_innen der unterschiedlichen Fachrichtungen fördern möchte.

    Gesucht werden wissenschaftliche Blogbeiträge zum Thema "Gerechter, intellligenter, nachhaltiger? – Städte und Menschen im Wandel"

    08.07.2015 Annika Mayer

    Im Oktober 2015 bietet das Institut für Umwelt- und Planungsrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in Kooperation mit der JurGrad gGmbH erstmalig den Zertifikatskurs "Infrastruktur- und Energierecht“ an.

    11.06.2015 Annika Mayer

    Ziel des Workshops ist es, vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte neue Konzepte des Vergleichs in der Stadtforschung zu diskutieren. Der Call richtet sich an Doktoranden und Postdocs, die ihre qualitativ oder quantitativ empirischen oder theoretischen Arbeiten vorstellen und diskutieren möchten.

    Der Workshop findet am 5.-6.11.2015 am Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig statt.

    09.06.2015 Annika Mayer

    Internationales Doktorandenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung

    06. bis 09. September 2015, Universitätszentrum Obergurgl

    Governance for Sustainability Transitions: Herausforderungen und Veränderungsprozesse in Regionen gestalten

    Persistente Probleme des 21. Jahrhunderts (wie z.B. Klimawandel, Umweltverschmutzung, ökonomische Krisen und schwindende politische Legitimation der Macht) können als Symptome einer nicht-nachhaltigen Entwicklung interpretiert werden.

    Seiten