Direkt zum Inhalt

Einladung zum Forum Planungsrecht: „Die Planung der Energieerzeugung an Land“ am 24.11.2023 im BBR Berlin

Präsenzveranstaltung am 24.11.2023 in den Räumlichkeiten des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin

Für die Energiewende und den Klimaschutz ist der schnelle Ausbau erneuerbarer Energien an Land dringend notwendig. Ambitionierte Ausbauziele sind von der Bundesregierung festgelegt worden und müssen nun umgesetzt werden. Dafür braucht es – wie insbesondere die Windenergie zeigt – nicht nur ausreichende und geeignete Flächen, sondern auch eine solide Planung, um Nutzungskonflikte und Akzeptanz bei der Bevölkerung miteinander zu vereinbaren.

Call for Membership: International Working Group “Resilient Metropolitan Regions – Spatial Planning and Management for Urban Transformation”

Rewilding the city, a city surrounded by flowers and greenery created with Generative AI technology; Call for Membership resilient metropolitan regions
(c) Adobe Stock | 611008369

We are currently establishing the international working group “Resilient Metropolitan Regions – Spatial Planning and Management for Urban Transformation” and looking for participants! The call ends by December 15th, 2023.

The central objective of the working group is to make progress on questions of increasing resilience in spatial development using the example of selected metropolitan regions in German-speaking countries as well as Southwestern Europe. The group will contribute to an expansion of both spatial and planning theory as well as practical planning knowledge and discourse.

Die blinden Flecken der Nachhaltigkeit

Open Access erschienen: "Angst.Ekel.Scheitern. Ein Austausch zu den blinden Flecken der Nachhaltigkeit"

BuchcoverDie Publikation zum gleichnamigen Symposium ist im Oktober im Urbanophil Verlag erschienen (open acess) und wird von Yvonne Siegmund, Ulrich Bildstein und Ina Jessen herausgegeben.

Angesichts multipler, teilweise ineinander verwobener und sich verstärkender Krisen und sich verändernder Lebenswirklichkeiten steht die globale Gesellschaft vor großen Umwälzungen, die nachhaltige Lösungsansätze erfordern. Obgleich die Definitionen von Nachhaltigkeit im Detail, nach Motivation und Disziplin variieren, gibt es ein abstraktes Übereinkommen, das ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Handlungsprinzipien für alle formuliert: Ein schonender Ressourcen-Umgang bewahrt die natürliche Regenerationsfähigkeit und damit dauerhaft auch unsere Lebensgrundlagen.

Einladung zur Fishbowl-Diskussion „Ankunftsstadt – Migration und Stadtentwicklung“ in Hannover!

Ankunftsstadt Toronto; bunte Straße in Torontos China Town

Anlässlich des KNOWember der Wissenschaft in Hannover laden die Geschäftsstelle der ARL und das bbs – Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover alle Interessierten am 15. November 2023 ab 18:00 Uhr zur öffentlichen Fishbowl-Diskussion „Ankunftsstadt. Migration & Stadtentwicklung“ ins Society Office von Unter einem Dach in Hannover Hainholz.  

Beim KNOWember der Wissenschaft 2023 zeigen die hannoverschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Bildungsinitiativen, was alles in ihnen steckt. Hörsäle und Labore werden geöffnet – es wird diskutiert, experimentiert und ausprobiert. Und alle lernen wieder mit viel Spaß eine Menge dazu!

Einladung zum ARL-Vortragsabend im aufhof Hannover

Junge Menschen gehen durch den zu einem Veranstaltungsraum umgebauten Kaufhof "aufhof".

Im November laden alle wissenschaftlichen Einrichtungen Hannovers zum KNOWember der Wissenschaft – und die ARL ist mit einem Vortragsabend im zwischengenutzten aufhof auch dabei!

Beim KNOWember der Wissenschaft 2023 zeigen die hannoverschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Bildungsinitiativen, was alles in ihnen steckt. Hörsäle und Labore werden geöffnet – es wird diskutiert, experimentiert und ausprobiert. Und alle lernen wieder mit viel Spaß eine Menge dazu!

Das Labor der ARL sind Stadt und Land – deswegen laden wir nicht in unsere Geschäftsstelle, sondern in einen zwischengenutzten Kaufhof mitten in der Hannoverschen Innenstadt. Denn wo kann man besser über die Transformation der Stadt reden, also dort, wo sie stattfindet?

Transnational hybrid workshop -"Ecological connectivity and spatial planning: From concepts to implementation" & general assembly of the AlpPlan network

The photo shows a bird's eye view of the city and the venue Ljubljana and in the background you can see the Southern Limestone Alps

Transnational hybrid workshop (on-site and online participation)
Date: Monday, 27 November 2023 – Tuesday, 28 November 2023
Venue: Urban Planning Institute of the Republic of Slovenia (UIRS), Trnovski pristan 2, SI-1000 Ljubljana, Slovenija

ARL-Generalsekretär im SWR anlässlich des Tages der Deutschen Einheit

Rainer Danielzyk, Generalsekretär der ARL, gab am 2.10.2023 für die Nachrichtensendung „SWR Aktuell Rheinland-Pfalz“ ein Interview zum Thema Strukturwandel anlässlich des Tages der Deutschen Einheit.

TV Bild: Rainer DanielzykZum Tag der Deutschen Einheit blickt die Nachrichtensendung „SWR Aktuell Rheinlad-Pfalz“ auf zwei Städte: Suhl in Thüringen und Pirmasens in Rheinland-Pfalz. Während Pirmasens unter hoher Arbeitslosigkeit und starker Pro-Kopf-Verschuldung leidet, geht es Suhl vergleichsweise besser. In der Reportage wird implizit die Frage aufgeworfen, ob sich Suhl nach der Wiedervereinigung gut „erholt“ hat und heutzutage „besser“ dasteht, als die etwa gleichgroße Stadt im Westen Deutschlands.

Der Beitrag macht deutlich, dass beide Orte vom Strukturwandel betroffen sind. Dies zeige sich darin, dass vergleichsweise viele jüngere, arbeitsfähige Menschen wegzögen und die großen Arbeitgeber der Region ebenfalls über Abwanderung in lukrativere Regionen nachdenken. Diese langsam, aber stetig überalternde Stadtgemeinschaften benötigen die Unterstützung sozialer Infrastrukturen, die aktuell noch von aktiven Bürgermeistern sowie Ehrenamtlichen und Initiativen aufrecht gehalten werden können.

Ab jetzt: Beiträge für den ARL-Kongress 2024 einreichen!

Die über 7 km lange Øresund-Brücke verbindet die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit Malmö in Schweden
Die über 7 km lange Øresund-Brücke verbindet die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit Malmö in Schweden

Der ARL-Kongress 2024 findet vom 18.-19. April 2024 in Lübeck statt. Ab jetzt können Sie Beiträge zum Thema „Große Infrastrukturprojekte: Planung zwischen Beschleunigung und Protest“ einreichen!

Große Infrastrukturen von (über-)regionaler Bedeutung sind kostenintensive und komplexe Vorhaben. Es sind weitreichenden Zukunftsinvestitionen, an deren Realisierung und Leistungsfähigkeit oft hohen Erwartungen geknüpft sind. Zeitgleich sind diese Projekte planerisch und baulich-technisch, aber auch umwelt- und gesellschaftspolitisch sehr herausfordernd und bergen ein hohes Konfliktpotenzial, wie u. a. Stuttgart 21 verdeutlicht hat.