07.05.2019 Tanja Ernst

Von A wie Agglomeration bis Z wie Zentraler Ort

Die Neuauflage des Handwörterbuchs der Stadt- und Raumentwicklung ist erschienen. Das vierbändige Grundlagen- und Nachschlagewerk der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) erläutert alle zentralen Fachbegriffe und aktuellen Themen der Raumordnung, Raumplanung und Raumentwicklung. Die 284 aktualisierten Einzelbeiträge renommierter Expertinnen und Experten richten sich gleichermaßen an Wissenschaft und Fachpraxis, wie auch an Lehrende und Studierende.  

Ein Blick in das im Anhang befindliche Inhaltsverzeichnis offenbart die Bandbreite der im Handwörterbuch nachschlagbaren Themen. Die nunmehr fünfte Druckfassung stellt eine vollständige Neufassung des Grundlagenwerkes dar. Fachkundig und verständlich erläutert es klassische Themen der Raumordnung und greift aktuelle Fragestellungen und räumliche Entwicklungen, unter anderem vermehrt die kommunale Ebene und ihre Aufgaben sowie die Steuerung und Gestaltung von raumwirksamen Prozessen auf.

Darüber hinaus wurden Beiträge zu den Planungssystemen einiger europäischer Staaten aufgenommen.  Für alle raumbezogenen Wissenschaften, Politiken und Planungen im deutschsprachigen Raum kann das neue Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung als das Nachschlagewerk gelten.  

Bei Interesse können Sie das Handwörterbuch im Buchhandel und natürlich über den ARL-Verlag bestellen: https://shop.arl-net.de/handwoerterbuch-stadt-raumentwicklung.html  

Neben der Print-Version werden zurzeit noch ein E-Book sowie eine Website – mit kostenlos herunterladbaren Einzelartikeln – vorbereitet, um das Handwörterbuch künftig allen Interessierten Open Access zugänglich zu machen.  

Herausgegeben wird das Handwörterbuch von der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), dem Leibniz-Forum für Raumwissenschaften. Die ARL ist ein fachliches Forum und personelles Netzwerk. Sie bringt ihre ehrenamtlich tätigen Mitglieder, anerkannte Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen aus Forschung und Fachpraxis, gezielt zusammen, um aktuelle Fragestellungen der räumlichen Entwicklung inter- und transdisziplinär zu bearbeiten. Dieser Dialog und die themenbezogene Zusammenarbeit zwischen Forschung und Fachpraxis erzeugt neues, anwendungsorientiertes und praxisnahes Wissen, das unmittelbare gesellschaftspolitische Relevanz besitzt und sich auch im neuen Handwörterbuch der Stadt- und Regionalentwicklung widerspiegelt.  

Wissenschaftliche Ansprechpartner

Dr. Andreas Stefansky  
Leiter des Referats "Räumliche Planung, raumbezogene Politik, Planungsrecht"
 Tel. +49 511 34842-43
Fax +49 511 34842-41
stefansky@arl-net.de

Weitere Informationen