27.04.2015 Ralf Köneke

Stellenausschreibung in der Geschäftsstelle der ARL

In der Geschäftsstelle der ARL ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen der Bearbeitung eines Verbundprojektes eine Stelle zu besetzen als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (TV-L E 13)

Die Stelle umfasst ¾ der vollen Wochenarbeitszeit und ist befristet bis zum 31.03.2019. 

Die ARL bearbeitet in einem Konsortium unter der Leitung der Technischen Universität Hamburg-Harburg das vom BMBF im Rahmen der Förderrichtlinie „Innovationsgruppen für ein nachhaltiges Landmanagement“ geförderte Forschungsprojekt „Innovationen im regionalen Daseinsvorsorgemanagement durch optimierte Unterstützung von Stadt-Land-Kooperationen“. Der Projektverbund besteht aus vier Forschungspartnern und drei Praxisregionen in Niedersachsen sowie Nordrhein-Westfalen. Die am Projekt beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Wissenschaft und Praxis bilden die Innovationsgruppe „UrbanRural SOLUTIONS“.

Vielfältige aktuelle und künftige Problemlagen der räumlichen Planung erfordern eine regionale Perspektive, um nachhaltige Lösungen zu finden. Vor allem im Spannungsfeld aus demografischem Wandel, schwindenden finanziellen Ressourcen der öffentlichen Hand und Aufgaben regionaler Daseinsvorsorge ist eine enge Abstimmung regionaler Akteure notwendig. Die Innovationsgruppe hat das Ziel in inter- und transdisziplinärer Zusammensetzung neue Wege für eine regionale Daseinsvorsorge zu erforschen und umsetzungsfähige Lösungen zu entwickeln. Die angestrebten Produkte umfassen einen regionalen Daseinsvorsorgeatlas, ein Szenario-Tool, innovative Formen der Bürgerbeteiligung, die Konzeption von Strategiefindungsprozessen, die Umsetzungsbegleitung von Kooperationslösungen sowie eine umfassende Qualifizierungsstrategie für die Innovationsgruppenmitglieder.

Aufgabengebiet: 

Die Tätigkeit umfasst die Koordination des Teilprojektes „Qualifizierung, Vernetzung und Diffusion“ der ARL im Forschungsverbund der sieben Kooperationspartner. Dies beinhaltet im Einzelnen u. a.:

  • Entwicklung und Umsetzung einer Qualifizierungsstrategie gemeinsam mit den wissenschaftlichen Partnern und den Akteuren der Modellregionen
  • Entwicklung und Umsetzung einer Diffusionsstrategie für die Weitergabe und Verstetigung der Projektergebnisse im Dialog und in enger Abstimmung mit den Projektpartnern
  • Konzeption und Durchführung von transdisziplinären Seminarveranstaltungen und Workshops unter Einbindung der Netzwerks der ARL 
  • Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der innovativen Weiterentwicklung transdisziplinärer Arbeitsformen 
  • Finanzielle Abwicklung, Fördermittelmanagement und Berichtswesen
  • Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung ist gegeben.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) insbesondere der Fachrichtungen Stadt- und Regionalplanung, Raumplanung, Geographie, Sozialwissenschaften 
  • Berufserfahrung in Wissens- oder Wissenschaftsmanagement, Stadt- oder Regionalplanung, Moderation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachkenntnisse z. B. auf den Gebieten Regionalentwicklung, Demografischer Wandel und Daseinsvorsorge, Innovationsforschung, Bildungs-, Kooperations- und Partizipationskonzepte
  • Ferner werden sehr gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kreativität und ein sicherer Umgang mit EDV-Anwendungen erwartet. Voraussetzungen sind ein selbstständiger Arbeitsstil und gute Englischkenntnisse. 

Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei gleicher Eignung der Vorzug gegeben. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 20.05.2015 an den Generalsekretär der ARL, Hohenzollernstraße 11, 30161 Hannover, oder per E-Mail an arl@arl-net.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Anne Ritzinger unter 0511 34842-23 oder ritzinger@arl-net.de zur Verfügung.