02.04.2020 Annika Mayer

Stellenanzeige: Transferforschung im FGZ-Teilinstitut Hannover (4 Jahre, EG 13 TV-L, 100%)

Im Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt / Teilinstitut Hannover führen wir ein Transferforschungsprojekt zum Thema „Transfer erforschen – Transfer gestalten: Evidenzbasierter Wissenstransfer als Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt“ durch.

Wir suchen einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d), promoviert oder kurz vor Abschluss der Promotion, mit Erfahrungen in der Durchführung transdisziplinärer Projekte und/oder im Wissenstransfer.

Weitere Informationen finden Sie/findet ihr in der Stellenausschreibung unter: https://www.arl-net.de/de/system/files/Ausschreibung_FGZ_HAN_%2813%29.pdf.

Kurz zum Inhalt des Projekts: Das Projekt untersucht, wie Wissenstransfer so gestaltet werden kann, dass er gesellschaftlichen Zusammenhalt positiv beeinflusst. In Arbeitspaket 1 „Transfer erforschen“ werden die Transferaktivitäten von Projekten, die einen hohen Transfer- bzw. partizipativen Anteil aufweisen, hinsichtlich ihrer Formate, Erfolgsfaktoren, Herausforderungen und Wirkungen (begleitend) untersucht. Konzept und Methodik dafür werden in Kooperation mit anderen FGZ-Teilinstituten entwickelt. Im Rahmen von Arbeitspaket 2 „Transfer gestalten“ kooperiert dieses Projekt mit anderen FGZ-Projekten im Teilinstitut Hannover und unterstützt diese bei der Umsetzung ihrer projektspezifischen Transferaktivitäten durch evidenzbasierte Impulse und Interventionen auf Grundlage der in Arbeitspaket 1 erzielten Erkenntnisse.

Für Rückfragen stehen Lena Greinke (greinke@umwelt.uni-hannover.de) und Ina Peters (peters@arl-net.de) gern zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 26.04.2020