04.10.2019 Annika Mayer

Räume neu denken – Planung in einer Welt im Wandel

Die Dortmunder Konferenz für Raum- und Planungsforschung 2020 wird am 17. und 18. Februar 2020 unter dem Motto: „Räume neu denken – Planung in einer Welt im Wandel“ am Campus Süd in Dortmund stattfinden.

Die Konferenz möchte Beiträge leisten zur Beantwortung der Fragen, in welchem Maße dies Handlungsweisen und Steuerungsfähigkeiten der Akteure der Raumplanung verändert hat und wie sich dies auf Prozesse des „Herstellens“ von Räumen insgesamt auswirkt. Dabei werden ebenfalls Ergebnisse des Verbundprojekts „ZUKUR – Zukunft der Stadtregion Ruhr“ zur Diskussion gestellt. Nähere Informationen sind unter https://www.raumplanung.tu-dortmund.de/cfp2020.html abrufbar.

Für Studierende gibt es wieder die Möglichkeit, Arbeiten in einer Postersession auf der Dortmunder Konferenz zu präsentieren. Im Rahmen der Konferenz wird es zahlreiche Vorträge, interessante Diskussionen und Roundtables sowie die Möglichkeit zum Networking mit einschlägigen Expertinnen und Experten geben. Die Dortmunder Konferenz bietet hierdurch einen aktuellen und umfassenden Überblick über den gegenwärtigen Stand der Forschung und die aktuellen Themen in den Raumwissenschaften, welcher gerade für den Berufseinstieg eine wichtige Orientierungshilfe darstellen kann.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 01. November 2019 mit einem Abstract Ihrer Arbeit (z. B. Abschlussarbeiten, Ergebnisse aus Arbeitsgruppen und Studienprojekten, Engagement in Initiativen) in einer Mail an studentsession.raumplanung@gmail.com.

Das Abstract sollte maximal 3.500 Zeichen lang sein und die Problemstellung, Herangehensweise und Ergebnisse kurz beschreiben. Ordnen Sie Ihre Arbeit bitte einem der acht Tracks zu. Ausführliche Beschreibungen zum Motto und zu den acht thematischen Tracks findet ihr hier: https://www.raumplanung.tu-dortmund.de/cfp2020.html

Die Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung ist eine zweitägige Veranstaltung zu aktuellen Themen der Raumplanung und der raumbezogenen Forschung. Sie findet seit 2012 alle zwei Jahre in Dortmund statt und richtet sich an ein internationales und interdisziplinäres Publikum. Veranstaltet wird die zweisprachige Konferenz (deutsch/englisch) von der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), in Hannover, sowie dem Institut für Landes- und Stadtentwicklung (ILS), in Dortmund.