20.08.2021

Neues Positionspapier: Postwachstum und Raumentwicklung – Denkanstöße für Wissenschaft und Praxis.

Wie kann eine postwachstumsorientierte Stadtplanung aussehen? Welche neuen Leitbilder braucht die Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung? Was heißt dies für die thematische und methodische Ausbildung von Planung? Das neu erschienene Positionspapier macht Vorschläge zur Postwachstumsorientierung in Planung, Forschung und Lehre. Dabei wird zwischen kurzfristig erreichbaren Veränderungen und mittel- bis langfristig auszulegenden Maßnahmen unterschieden, etwa im Bereich der Stadtentwicklungspolitik, der Bewertung von Wohlstand und Regionalentwicklung oder der Förderung gemeinwohlorientierter Ökonomien.

Verfasst wurde das Positionspapier aus der ARL 122 von Mitgliedern des ARL-Arbeitskreises „Postwachstumsökonomien“, in dem ein Dutzend Mitwirkende aus Forschung und Praxis sowie den Disziplinen Geographie, Planung und den Sozialwissenschaften die internationale Postwachstumsdebatte ausgeleuchtet und ihre Relevanz für die Raumentwicklung und die raumwissenschaftliche Forschung über drei Jahre hinweg gemeinsam diskutiert haben. 

Das Positionspapier kann hier kostenlos als PDF heruntergeladen werden: https://shop.arl-net.de/postwachstum.html 

Weitere Informationen zum Thema "Postwachstum und Raum" bietet ein kontinuierlich ergänztes Themendossier der ARL: https://www.arl-net.de/de/postwachstum