04.02.2021

Krisen als Chance?

Der Sammelband »Postwachstumsgeographien« bietet fundierte Ideen und Inspirationen zu Wohlstandsalternativen

Der Band »Postwachstumsgeographien« untersucht die Raumbezüge diverser und alternativer Ökonomien im Spannungsfeld von wachstumsorientierten Institutionen und multiplen sozialökologischen Krisen. Die Beiträge greifen diesen Ansatz erstmals umfassend auf und eröffnen mit konzeptionellen und empirischen Fachbeiträgen aus der Geographie und deren Nachbardisziplinen verschiedene Perspektiven auf die Möglichkeiten, Forderungen und Kritiken einer sozialökologischen Transformation. Aktuelle Diskussionen zu Postwachstumsökonomien werden aus geographischer Sicht präzisiert und mit Fallstudien und Interviews aus Zivilgesellschaft, Planung und Politik ergänzt.

Was andere zu diesem Band sagen:

»This freely available (as a PDF) anthology is a valuable and timely addition to literature and debates on (de)growth and socioecological transitions.« Jevgeniy Bluwstein, Geographica Helvetica, 75 (2020) 

»Dass sich die Geographie als für Nachhaltigkeitsfragen zuständige Disziplin stärker mit dieser Denkrichtung auseinandersetzt, ist höchste Zeit.« Jens Kuhr, Geographische Rundschau, 11 (2020) 

»45 Geographen, Architektinnen, Raumplaner, Sozialwissenschaftlerinnen und alternative Ökonomen [wurden] gebeten, ihre Gedanken und Erfahrungen zum Thema Postwachstum beizutragen. Das Ergebnis macht Mut und lässt hoffen.« Klaus R. Kunzmann, Planerin, 5 (2020) 

»Damit lässt sich der Band im noch jungen Themenfeld der raumbezogenen Nachhaltigkeitstransformation verorten und eröffnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ebenso wie Praktikerinnen und Praktikern, aber auch Studierenden einen bisher nicht vorhandenen Überblick über raum- und planungswissenschaftliche Positionen im Kontext wachstumskritischer und heterodoxer Ökonomien.« Tanja Mölders, Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, online first (2021)

Die Idee für dieses Buch entstand durch die Zusammenarbeit der Herausgebenden und mehrerer Beitragender im Arbeitskreis »Postwachstumsökonomien« der ARL. Aufgrund des großen Interesses ist geplant den Band in englischer Sprache zu publizieren und somit international rezipierbar zu machen.

Das frei herunterladbare E-Book wurde vom Publikationsfond für Monografien der Leibniz-Gemeinschaft gefördert. Die Print-Version (ISBN: 978-3-8376-5180-5) kostet 29,00 € und kann über die Verlagsseite bestellt werden!

Der rezensierte Band ist nur ein Arbeitsergebnis von vielen im laufenden Prozesses zum Thema „Postwachstum“ in der ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft. Interessierte möchten wir in diesem Kontext auf unser Themendossier „Postwachstum und Raumentwicklung“: https://www.arl-net.de/de/postwachstum sowie einen in Kürze startenden ARL-Arbeitskreis zu „Wohlstandsalternativen und Regionalentwicklung“ hinweisen. Auf den zugehörigen Call for Membership werden wir über unsere Webseite, in unserem Newsletter und über weitere Kanäle aufmerksam machen.