14.08.2018

Jahrestagung 2018 Junges Forum: „(T)Raum-Mobilität – Wie wollen wir uns zukünftig durch welchen Raum bewegen?“

Am 7. und 8. September 2018 wird sich der Nachwuchs der Akademie in Bochum mit den Zusammenhängen von Raumplanung, Verkehr, Mobilitätsansprüchen und Zukunftsvisionen beschäftigen.

Nicht zuletzt die Diesel-Gate-Affäre rückt die Diskussionen um die zukünftige Mobilität und die damit verbundenen Herausforderungen ins Schlaglicht. Es ist die Frage zu stellen, ob das jetzige System noch zukunftsfähig ist und wie sich die vielfältigen Anforderungen der Mobilität von Morgen an den uns umgebenden Raum darstellen. Die unterschiedlichen Disziplinen identifizieren hierfür aus ihren jeweiligen Blickwinkeln unterschiedliche Herausforderungen und individuelle Lösungsansätze. Ein nachhaltiges Gesamtsystem erfordert aber einen Blick über den Tellerrand hinaus und eine interdisziplinäre, gegenseitig wertschätzende Zusammenarbeit. Mit der diesjährigen Jahrestagung will das Junge Forum versuchen, alle an einen Tisch zu bringen und sich u.a. mit folgenden Fragen beschäftigen:

▪ Welche Voraussetzungen sind notwendig, um eine Balance zwischen individuellen Ansprüchen und einer nachhaltigen Mobilität zu schaffen?
▪ Welchen Beitrag kann die räumliche Planung bei der Gestaltung einer zukunftsfähigen Mobilität leisten und welche blinden Flecken gibt es?
▪ Wie kann das Potenzial der Straßen als Begegnungsräume wieder freigesetzt werden und die gesellschaftliche Teilhabe aller fördern?
▪ Wie kann interdisziplinäres Arbeiten in Forschung und Praxis Eingang finden? Welche Konflikte sind zu erwarten und welches Lösungspotenzial gibt es möglicherweise bereits dafür?

Im Rahmen der Tagung wollen die Mitglieder des JF in einen offenen Austausch treten und nicht nur abgeschlossene Projekte, sondern auch verschiedene Studien oder einfach nur Ideen hören, diskutieren und gemeinsam reflektieren. Konkrete Maßnahmenvorschläge als auch Utopien und verrückte Ideen sollen vorgestellt werden. Die eingereichten Ideen sollen am Freitag der Tagung in einer Vortragssession präsentiert werden. Am Samstag werden Diskussionen und Exkursion miteinander verbunden: Eine Fahrt in einer historischen Straßenbahn dient als Umgebung für eine OpenSpace-Diskussion.