19.11.2020 hb redaktion

Invitation & call for contributions: PLPR Online Sessions zu Planning, Law, and Property Rights

Räumliche Entwicklung und planerische Aktivitäten weisen stets einen Bezug zu Bodeneigentum auf. Planung, Recht und Eigentum stehen daher in einem Wechselspiel und Spannungsverhältnis. Dieser Ansatz ist der Grundgedanke der International Academic Association on Planning, Law, and Property Rights (PLPR, www.plpr-association.org) und ihren jährlich stattfindenden Konferenzen.
Mit Unterstützung der ARL organisiert PLPR im Februar 2021 eine Reihe von Online Sessions. Die Sessions adressieren aktuelle Themen der Raumentwicklung mit Blick auf Fragen von Eigentum sowie Planungs- und Umweltrecht: Diese thematisieren den Einfluss des internationalen Rechts auf die nationale Planung, den Umgang mit Klimarisiken, Innovationen zur Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum, nationale Raumplanung im Wechselspiel mit lokaler Planung, informelle Raumentwicklung im Globalen Süden und Norden, bodenpolitische Instrumente und Strategien, bis hin zu der Frage, wie Planungsrecht in der Planungslehre eingebunden werden kann.
Um eine möglichst vielfältige und globale Debatte zu ermöglichen, finden die Sessions zu unterschiedlichen Tageszeiten im Laufe des Monats Februar statt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Das genaue Programm finden Sie unter www.plpr-association.org/plpr2021.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte Assoc. Prof. Dr. Thomas Hartmann (Universität Wageningen) oder Dr. Andreas Hengstermann (Universität Bern) unter plpr2021@plpr-association.org.