07.05.2018 Manja Hangebruch

IBA-Expertenrat des BMUB: Ein Memorandum zur Zukunft Internationaler Bauausstellungen

Seit über 100 Jahren sind Internationale Bauausstellungen (IBA) Aushängeschilder für Stadtentwicklung in Deutschland. Immer mehr Länder und Kommunen, längst auch außerhalb Deutschlands, setzen auf das IBA-Format. Inzwischen haben sich IBA von Architektur- zu Baukultur-Ausstellungen gewandelt. Um die komplexer werdenden Ausstellungen zu realisieren, bringen Städte und Regionen viel Mut und Mittel auf. Aufgrund der Vielzahl von Aktivitäten und IBA-Initiativen hat das Bundesbauministerium in enger Zusammenarbeit mit dem IBA-Expertenrat eine Qualitätsoffensive angestoßen. Bei einem Treffen in Berlin überreichten die Mitglieder des IBA-Expertenrates Baustaatssekretär Adler ein überarbeitetes "Memorandum zur Zukunft Internationaler Bauausstellungen" sowie neu erstellte Handreichungen zur Entwicklung und Realisierung dieses Formats.

Zum Memorandum: Website des BMUB (PDF)