05.05.2022

FRU vergibt Forschungsauftrag zum Thema „Studieren für die Große Transformation“

Der FRU – Förderkreis für Raum- und Umweltforschung schreibt die Studie „Studieren für die Große Transformation: Große Transformation und Nachhaltige Raumentwicklung in der Ausbildung zukünftiger kommunaler und regionaler Praktiker:innen“ aus.

Die Große Transformation und eine Nachhaltige Raumentwicklung können nur umgesetzt werden, wenn Mitwirkende in den Verwaltungen und Aktive der Zivilgesellschaft mit Erfordernissen des Wandels sowie möglichen Vorgehensweisen und Hindernissen inter-, transdisziplinären, Transformations- und transformativen Handelns mit dem Ziel einer nachhaltigen Raumentwicklung vertraut sind. Es ist zielführend, auch die zukünftigen Akteure – die heutigen Studierenden einschlägiger Studiengänge – durch die Lehre an ihren Hochschulen im Sinne einer „Bildung für Transformation“ darauf vorzubereiten. 

Da bisher v.a. Anforderungen an die Forschung für die Große Transformation und Nachhaltige Entwicklung benannt wurden, besteht in Bezug auf die Hochschul-Lehre zu Theorie, Methodik und Umsetzung ein Forschungsdefizit.

Die vorgesehene Untersuchung möchte dazu beitragen, diese Forschungslücke zu schließen, indem sie Kriterien für eine Hochschullehre erarbeitet, die einen Beitrag zur Großen Transformation und zur Nachhaltige Raumentwicklung leisten will. Darüber hinaus soll eruiert werden, inwieweit diese Kriterien bereits in der Lehrpraxis ausgewählter Studiengänge umgesetzt werden.

Interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden gebeten, mit einem etwa zweiseitigen Schreiben bis zum 30.06.2022 ihr Interesse zur Übernahme des Forschungsauftrags sowie ihre Überlegungen zur Methodik der Untersuchung darzulegen. 

Weitere Informationen zum Untersuchungsziel, dem geplanten Vorgehen und den Ausschreibungsbedingungen:

> FRU-Ausschreibung des Forschungsauftrags „Studieren für die Große Transformation“ (PDF)
> zur Website des FRU