04.12.2020 hb redaktion

Erstes Treffen des Arbeitskreises „Freiraumsicherung und -entwicklung in der räumlichen Planung“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mitglieder des neuen Arbeitskreises der ARL zum Thema „Freiraumsicherung und -entwicklung in der räumlichen Planung - Innovative Ansätze im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung von Siedlungs- und Verkehrsflächen“ haben sich am 26.11. zu einer ersten (virtuellen) Sitzung zusammengefunden. Es wurden die persönlichen Zugänge zu dem großen Thema der Freiraumsicherung vorgestellt und erste gemeinsame Ansätze für die weitere Zusammenarbeit erörtert.  Der Arbeitskreis wird einen Beitrag dazu leisten, das planungspolitisch so zentrale Thema (wieder) in den Fokus der Diskussionen zu stellen und zur Entwicklung integrierter Flächenpolitiken beitragen.

Der Arbeitskreis wird geleitet von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Jacoby (Universität der Bundeswehr München), Walter Kufeld (Regierung von Oberbayern) und Prof. Dr. Hans-Jörg Domhardt (ehem. TU Kaiserslautern). Die Geschäftsführung hat Vivien Kunze (Universität der Bundeswehr München) inne.

Folgende Expertinnen und Experten aus der Planungspraxis, aus Behörden und Büros und aus den Raumwissenschaften gehören dem Arbeitskreis an: Michael Bongartz, Regionalverband Ruhr Essen / Ulrich Dilger, Stadt Fellbach / Christiane Eberts, Rehwaldt Landschaftsarchitekten Dresden / Prof. Dr. Susan Grotefels, Zentralinstitut für Raumplanung an der Universität Münster / Andrea Hartz, agl Hartz • Saad • Wendl, Saarbrücken / Talke Heidkroß, Landwirtschaftskammer Niedersachen, Oldenburg / Dietrich Kraetzschmer, Planungsgruppe Umwelt, Hannover / Elisabeth Oechtering, Behörde für Umwelt und Energie Hamburg und Dr. Claus Peinemann, Verband Region Rhein-Neckar, Mannheim.