10.05.2022

Einladung zum 2. Fachaustausch des Forum Nachwuchs: Regionale Innovationspolitik

Am 14. Juni von 18:30 bis 20:30 Uhr findet der 2. Fachaustausch des Forum Nachwuchs zum Thema „Regionale Innovationspolitik" statt und Interessierte sind wieder herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Förderung von Innovationen ist seit den 1980er Jahren zu einem Querschnittsthema der Wirtschaftsförderung auf allen Ebenen geworden. Regionen und Gemeinden versuchen, durch Instrumente wie Gründerzentren oder Technologieparks technologieintensive Unternehmen anzuwerben oder deren Gründung zu fördern. Der Erfolg dieser Strategien ist allerdings umstritten und gerade strukturschwache Standorte sehen sich dabei mit erheblichen Herausforderungen konfrontiert.

Welche Wege können PlanerInnen und PolitikerInnen also gehen, um Standorte in der wissensbasierten Ökonomie zu fördern und welche Schlussfolgerungen lassen sich aus dem wissenschaftlichen Diskurs zur regionalen Innovationspolitik ziehen?

Maximilian Benner von der University of Vienna wird hierzu einen Input geben, gemeinsam wollen wir uns im Anschluss offenen Fragen widmen und diskutieren, Erfahrungen und Blickwinkel austauschen.

Offener Fachaustausch Forum Nachwuchs
- Regionale Innovationspolitik- 

14.06.2022
18:30 – 20:30 Uhr
Online

Anmeldungen und Fragen
Dajana Esch
dajana.esch@outlook.de

*Der offene Fachaustausch des Forum Nachwuchs wurde von einer Gruppe junger Fachleute aus Raumwissenschaft und Planungspraxis am 14.12.2021 mit dem Ziel initiiert, Interessierten des Jungen Forums ein Format des regelmäßigen Austauschs und die Möglichkeit zur Vernetzung zu schaffen. 

Das Team „offener Fachaustausch“
Dajana Esch – Planersocietät – Stadt- und Verkehrsplanung 
Julian Antoni – Geographisches Institut der Universität Bonn
Birthe Fischer – Stadtbau Lörrach
Henning Boeth – Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Land Berlin
Raphaela Maertens – Regionalverband Saarbrücken
Kirsten Riedel – GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung
Sarina Hüben – Landesplanung, Regierung von Unterfranken