12.11.2021

Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung (DOKORP 2022) wird verschoben!

Die Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2022 "Wenn möglich, bitte wenden!" Forschen und Planen für den Sustainabity Turn wird von der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund gemeinsam mit dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) und der ARL veranstaltet.

ACHTUNG: die Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung wird auf September 2022 verschoben!

Wegen der sich erneut zuspitzenden Corona-Lage kann die „Dortmunder Konferenz Raum‐ und Planungsforschung“ im Februar nicht wie geplant als Präsenz-Veranstaltung stattfinden. Da das Veranstaltungsteam die Konferenz in Präsenz und nicht online durchführen möchte, wird die DOKORP 2022 auf (voraussichtlich) September 2022 verschoben. Der genaue Termin und weitere Einzelheiten werden schnellstmöglich mitgeteilt!

Zum Inhalt der DOKORP 2022 "Wenn möglich, bitte wenden!" Forschen und Planen für den Sustainabity Turn

Räumliche Planungen und Entwicklungen tragen lokal und global trotz gegenteiliger Leitbilder zu gesellschaftlichen Prozessen bei, die die Tragfähigkeit des Planeten überschreiten sowie Belastungen und Chancen ungleich verteilen. „Wenn möglich, bitte wenden!“ meint also nicht den Hinweis Ihres Navigationssystems nach einer verpassten Abfahrt, sondern die Aufforderung, diese Richtung konsequent infrage zu stellen sowie Möglichkeiten aufzuzeigen, die notwendigerweise über marginale Richtungskorrekturen hinausgehen. Die Dortmunder Konferenz für Raum- und Planungsforschung 2022 möchte zum Sustainability Turn beitragen und lädt Sie ein, Ihren Beitrag zu diesem Prozess vorzustellen.

Keynotes

  • Prof. Dr. Antje Bruns (seit 2015 Professorin für Nachhaltige räumliche Entwicklung und Governance an der Universität Trier)
  • Prof. Dr.-Ing. Christian Holz-Rau (seit 1998 Professor für Verkehrswesen und Verkehrsplanung an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund)

Die DOKORP 2022 umfasst acht Tracks (PDF). 

Sollte die Verschiebung der Konferenz zur Rücknahme angenommener Vorträge führen, werden wir den Call for Papers möglicherweise noch einmal öffnen. Behalten Sie bitte die Homepage der Dortmunder Konferenz hierzu im Auge!