16.11.2021

    Online-Veranstaltung am 23. November 2021, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Mit der steigenden Nachfrage nach Flächen für Siedlungs-​ und Verkehrszwecke steigt der dauerhafte Verlust an Grünflächen und naturnahen Flächen in deutschen Städten. Das führt zu ökologischen Beeinträchtigungen und gefährdet die Lebensqualität. Wenn Stadtnatur verloren geht, gehen ihre Ökosystemleistungen verloren, beispielsweise ihre Funktion als sozialer Raum und als Raum für Naturerlebnis und Erholung. Mit der Dichte der Bebauung steigt das Risiko von Luftverschmutzung und Hitzeinseln.

    16.11.2021

    Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning

    Call for papers on a special issue on Planning Conflicts in Plural Democracy (> PDF in English)

    Globalisierung, Migration, Klimawandel, postfossile Transformation und urbane Wohnungsnot erzeugen neue Proteste und Konflikte in pluralen Demokratien. Die räumliche Planung ist deshalb verstärkt mit der Aufgabe der Konfliktbewältigung konfrontiert: bei Großprojekten, der Energiewende, oder dem Wachstumsdruck in Großstädten.

    12.11.2021

    ARD Themenwoche 2021 "Stadt.Land.Wandel" | Bild: BR

    Wie kann die Transformation in ein zukunftsfähiges Land gelingen? Mit dieser Frage beschäftigt sich vom 7. bis 13. November die ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel - Wo ist die Zukunft zu Hause?". Zum umfangreichen Programmangebot gehören auch spannende und facettenreiche Dokumentationen im Ersten: https://www.daserste.de/specials/ueber-uns/doku-highlights-themenwoche-stadt-land-wandel100.html 
     
    Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Generalsekretär der ARL, stand für verschiedene fachliche Hintergrundgespräche der Themenwoche zur Verfügung

    12.11.2021

    Die Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2022 "Wenn möglich, bitte wenden!" Forschen und Planen für den Sustainabity Turn wird von der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund gemeinsam mit dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) und der ARL veranstaltet.

    12.11.2021

    #5 COMPENDIUM

    of Urban and Regional Planning provides lexical knowledge in English on diverse aspects of the German planning system!

    Get to know more now: https://www.arl-international.com/knowledge/compendium

    10.11.2021

    In der Geschäftsstelle der ARL - Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

    Mitarbeiters (m/w/d)

    im Zentralreferat I - Verwaltung in Hannover zu besetzen. Diese unbefristete Stelle in Teilzeit (75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit) wird vergütet nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

    10.11.2021

    Post-Growth Geographies examines the spatial relations of diverse and alternative economies between growth-oriented institutions and multiple socio-ecological crises. The book brings together conceptual and empirical contributions from geography and its neighbouring disciplines and offers different perspectives on the possibilities, demands and critiques of post-growth transformation.

    08.11.2021

    Eingang zum Niedersächsischen Landtag; Bildquelle: Focke Strangmann

    Am 10. und 11. November 2021 findet das Dialogformat Leibniz im Landtag statt und bietet damit auch in diesem Jahr Forschenden der niedersächsischen Leibniz-Institute und Mitgliedern des Landtags die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

    08.11.2021

    Seit dem Sommersemester 2020 hat das Fachgebiet Freiraumplanung der Universität Kassel verschiedene Freiräume und Nutzungseinschränkungen während der Covid-19 Pandemie auf einem Blog portraitiert:  https://freiraum-krise.de/

    04.11.2021

    Die RuR Vol. 79 No. 5 (2021) ist wie immer Open Access verfügbar und ist diesmal randvoll mit spannenden Beiträgen:   

    • zur Reurbanisierungsdebatte und den Wohnumfeldwünschen junger Erwachsener, 
    • zur Frage, wie Arbeitgeber in Stuttgart und Mailand multilokales Wohnen unterstützen, 
    • zum Trägerschaftsmodell der Regionalplanung und ihrem Einfluss auf die Regulierungsintensität der Regionalpläne sowie auf die regionale Siedlungsentwicklung,
    • zur Klimaanpassung in der Bauleitplanung mittelgroßer Städte in Deutschland und
    • zur nachhaltigen Regionalentwicklung in Naturparken.

    Seiten