04.05.2020 Annika Mayer

Der ARL-Kongress 2020 und die Tagung des Jungen Forums finden nicht wie geplant statt - die Mitgliederversammlung wird verschoben!

Das Präsidium der ARL hat entschieden, den für den 25./26. Juni 2020 in Leipzig vorgesehenen ARL-Kongress abzusagen.

Diese Entscheidung ist nicht leicht gefallen, aber zum einen soll der Umfang von Reisetätigkeiten weiterhin reduziert werden, um damit zu einer Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus und zum Schutz besonders gefährdeter Bevölkerungsgruppen und aller Beteiligten beizutragen.

Zum anderen hätten die erforderlichen Hygiene- und Abstandsregelungen keine „üblichen“ Veranstaltungsabläufe vor Ort zugelassen.

Die Tagung des Jungen Forums wird als Digitalkonferenz stattfinden. Das Datum wird noch bekannt gegeben.

Das Thema des ARL-Kongresses „Just Spaces – Gemeinwohl und Gerechtigkeit in räumlicher Planung und Entwicklung“ gewinnt in Zeiten der Pandemie indes an Bedeutung und wird weiter verfolgt. Wir bereiten aktuell eine Schwerpunktausgabe des Magazins “Nachrichten der ARL“ zu den Themen „Gerechtigkeit und gleichwertige Lebensverhältnisse“ vor und arbeiten daran, Ihnen sowie der interessierten Fachöffentlichkeit Inhalte des Kongresses alternativ über digitale Formate wie Podcasts oder Diskussionsforen zur Verfügung stellen zu können.

Zudem werden wir die Ergebnisse des Fotowettbewerbs ebenfalls über digitale Formate präsentieren und die ersten Plätze küren.

Die für den 26. Juni 2020 in Leipzig vorgesehene Mitgliederversammlung wird auf den 25. September 2020 (12:00 Uhr – 17:00 Uhr) verschoben.
Der Ort wird mit Versendung der Einladung und Tagesordnung bekanntgegeben.

Wir freuen uns sehr auf und über Ihr virtuelles Interesse und laden Sie dazu ein, sich über unsere Webseite auf dem Laufenden zu halten, sich für unseren Newsletter anzumelden oder uns auf Twitter zu folgen!