07.05.2015 Annika Mayer

    Ausschreibung

    Hintergrund

    Im Rahmen des 40-jährigen Bestehens des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein (RVMO) wurde im Jahr 2013 erstmals der „Reinhard-Baumeister-Preis“ für herausragende Arbeiten im Bereich der Regionalplanung verliehen.

    27.04.2015 Ralf Köneke

    In der Geschäftsstelle der ARL ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen der Bearbeitung eines Verbundprojektes eine Stelle zu besetzen als

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (TV-L E 13)

    Die Stelle umfasst ¾ der vollen Wochenarbeitszeit und ist befristet bis zum 31.03.2019. 

    20.04.2015 Ralf Köneke

    Sixth cohort 2016 – 2018

    Overall Topic “Sustainable, resilient and inclusive cities and regions”

    The DLGS – Dresden Leibniz Graduate School is a joint activity of the Technische Universität Dresden (TUD), the Leibniz Institute of Ecological Urban and Regional Development, Dresden (IÖR), and the Academy for Spatial Research and Planning, Hannover (ARL).

    Beginning in March 2016, the DLGS announces

    Doctoral Fellowships

    The DLGS offers Doctoral Fellowships at TU Dresden for up to three years. Applications are reviewed once a year.

    16.04.2015 Ralf Köneke

    Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ist am 15. April 2015 in Dresden gestartet. An Bord präsentieren rund 30 Forschungseinrichtungen ihre neuesten Erkenntnisse zur Stadt der Zukunft. Vom 19. bis 31. Mai ist das Schiff in Niedersachsen. Die Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Leibniz-Forum für Raumwissenschaften, ist mit einem Exponat zu den Infrastrukturkosten des demographischen Wandels in Niedersachsen vertreten. Die Ausstellung „Zukunftsstadt“ wird für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen. Der Eintritt ist frei.

    14.04.2015 Ralf Köneke

    Die AG „Flächenmanagement“ der Landesarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg zeigt im neuen Arbeitsbericht Nr. 12 in kompakter Form für Wissenschaftler und Praktiker auf, wie eine nachhaltige Siedlungsflächenentwicklung insbesondere auf kommunaler und regionaler Ebene planerisch, systematisch und erfolgreich betrieben werden kann.

    13.04.2015 Ralf Köneke

    The Academy for Spatial Research and Planning (ARL) analyses the spatial effects of human activities in the areas of economy, society, ecology and culture in order to support sustainable development. As a multi-disciplinary network of experts from academia and practice, the academy gives impulses with its research results and provides science-based consultancy services for politics and administration. This is ensured by means of thematic, interdisciplinary and transdisciplinary working groups at different spatial scales.

    10.03.2015 Christian Strauß

    Bericht über die Herbsttagung der LAG Berlin / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern am 4. und 5. November 2014 in Jüterbog

    Welche Zusammenhänge bestehen zwischen internationaler Zuwanderung und räumlicher Veränderung? Inwiefern und mit welchen Instrumenten kann die raumbezogene Governance diese Veränderungen mitgestalten? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Herbsttagung der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern, die am 4. und 5. November 2014 in Jüterbog stattfand.

    09.03.2015 Ralf Köneke

    HINTERGRUND DER TAGUNG

    Das Fachgebiet Stadterneuerung und Stadtumbau am Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung der Universität Kassel veranstaltet in Kooperation mit dem Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen am 02./03.07.2015 in Kassel seine jährliche Stadterneuerungstagung zum Thema „25 Jahre: Jahrbuch Stadterneuerung – Bilanz und Ausblick“.

    30.01.2015 Ralf Köneke

    Eierlegende Wollmilchsäue und andere Spezies in der Wissenschaft – Diskussion und Austausch zu den Herausforderungen, ein Forschungsprofil zu entwickeln

    Tagung an der HafenCity Universität Hamburg am 24. April 2015

    30.01.2015 Ralf Köneke

    Internationale Migration und die zunehmende Diversität der Bevölkerung sind hochaktuelle gesellschaftspolitische Themen. Die Herausforderungen vor Ort sind in den Kommunen und Wohnquartieren spür- und sichtbar. Insbesondere in den Lebensbereichen Arbeiten, Wohnen und Bildung stellt sich die Frage, wie Integration gelingen kann.

    Seiten