27.07.2020 hb redaktion

Call for Papers für die Fachtagung „Multilokalität – quo vadis?“

Ziel der Fachtagung ist es, vor dem Hintergrund bisher geleisteter theoretischer, konzeptioneller und methodischer Arbeiten im Feld der Multilokalitätsforschung einen Blick in die Zukunft zu werfen. Wir laden ein, aktuelle deutsch- oder englischsprachige Beiträge aus dem weiten Bereich der interdis­ziplinären Multilokalitätsforschung einzubringen. Wir freuen uns auf Einreichungen etwa aus den Raum- und Planungs-, Sozial- und Kulturwissenschaften. Der Aufruf richtet sich explizit auch an Nachwuchswissen­schaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Zugleich freuen wir uns auch ganz besonders über Beiträge von Vertreterinnen und Vertretern der Praxis der Stadt- und Raumentwicklung.

Im Anschluss an die Fachtagung lädt die ARL zur Vorstellung und Kommentierung des im Rahmen eines ARL-Arbeitskreises und unter Beteiligung zahlreicher renommierter Forscherinnen und Forscher entstandenen Kompendiums „Multilokale Le­bensführung und räumliche Entwicklungen“ ein (Free Download: https://shop.arl-net.de//multilokale-lebensfuhrungen.html).

Fachtagung und Buchvorstellung sind als Präsenzveranstaltungen vorgesehen, werden aber in hybrider Form durchgeführt. Damit ist eine Beteiligung nach entsprechender Anmeldung auch virtuell möglich. Bitte senden Sie Ihr Abstract (max. 200 Wörter plus Quellenangaben) bis zum 10. August 2020 unter Angabe Ihrer Kontaktdaten (Name, Anschrift, E‐Mail‐Adresse) an Lena Greinke (greinke@arl-net.de).

Zum Call for Papers geht es hier: PDF

On the background of the theoretical, conceptual and methodological work carried out so far in the field of multilocality research, the aim of the conference is to take a look into the future. We invite you to submit current German or English language contributions from the broad field of interdisciplinary multilocality research. We are looking forward to receiving submissions from the spatial, planning, social and cultural sciences. The call is also explicitly directed at young researchers. At the same time, we are particularly pleased to receive contributions from colleagues working in practice of urban and spatial development.

Following the conference, the ARL invites participants to the presentation of and commentary on the compendium "Multilocal living and spatial development". This book was developed within the framework of an ARL working group and with the participation of numerous renowned researchers (Free Download: https://shop.arl-net.de//multilokale-lebensfuhrungen.html).

The conference and book presentation are planned as face-to-face events, but will be held in a hybrid form. This means that participation is also possible virtually after appropriate registration. Please send your abstract (max. 200 words plus references) to Lena Greinke (greinke@arl-net.de) by the 10th August 2020, stating your contact details (name, address, e-mail address).

You can find the Call for Papers here: (PDF)